SIXT hebt Dividende nach erfolgreichstem Jahr der Firmengeschichte an

SIXT: Die SIXT SE hat nach vorläufigen Berechnungen im Geschäftsjahr 2018 bei Umsatz, Ergebnis und Rentabilität erneut Rekordwerte erzielt. Im erfolgreichsten Jahr der Firmengeschichte ist der Konzernumsatz um 12,6 % auf 2,93 Mrd. Euro gewachsen. Das Ergebnis vor Steuern lag mit 534,6 Mio. Euro um 86,1 % über dem Vorjahreswert von 287,3 Mio. Euro.

Bereinigt um den Ertrag aus dem Verkauf der Beteiligung an dem Carsharing-Unternehmen DriveNow beträgt das EBT 336,7 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 17,2 %. Damit ergab sich im rein operativen Geschäft erneut ein zur Umsatzentwicklung deutlich überproportionales Ertragswachstum. Die operative Umsatzrendite lag bei 13 %.

Auf Basis der starken Geschäftsentwicklung plant der Vorstand eine Dividendenerhöhung auf 2,15 Euro je Stammaktie (Vorjahr: 1,95 Euro) und 2,17 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr: 1,97 Euro, jeweils ohne Sonderdividende).

Erich Sixt, Vorstandsvorsitzender der SIXT SE: “SIXT war wirtschaftlich noch nie so stark wie heute. Das Jahr 2018 war das fünfte Rekordjahr in Folge. Wir sind hervorragend gerüstet, um den weltweiten Mobilitätsmarkt maßgeblich mitzugestalten.”

“Denn wir sind nun – gemessen am Konzernumsatz – der größte europäische Mobilitätsdienstleister in unserem Sektor. Diesen Wachstumskurs wollen wir künftig insbesondere durch die Digitalisierung des Autovermietungsgeschäfts vorantreiben und uns zum globalen Anbieter für individuelle Mobilität entwickeln”, so Sixt weiter.

 


 

SIXT profitiert von steigender Nachfrage
Im Heimatmarkt Deutschland steigerte der SIXT-Konzern den Umsatz um 7 % auf 1,62 Mrd. Euro, wozu beide Geschäftsbereiche Autovermietung und Leasing beigetragen haben. Im Ausland wächst SIXT aufgrund seiner Expansionsaktivitäten im Geschäftsbereich Autovermietung und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Konzernumsatz von 1,31 Mrd. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 20 % im Vergleich mit dem Vorjahr.

Im Geschäftsbereich Autovermietung konnte SIXT seine Marktführerschaft im Heimatmarkt weiter ausbauen und weitere Marktanteile in Kernmärkten wie Frankreich, Spanien und Großbritannien gewinnen. In Italien ist SIXT auch im zweiten Jahr seit Markteintritt profitabel. In den USA, dem weltweit größten Autovermietungsmarkt, konnte SIXT seine Expansion weiter erfolgreich fortsetzen und seine Position als Nummer vier im Markt ausbauen.

Der Umsatz stieg um fast 19 % auf 382,4 Mio. Euro. Die Erweiterung des US-Stationsnetzes wurde mit sieben neuen Standorten erfolgreich fortgesetzt. Die Ertragslage wurde im Geschäftsjahr 2018 weiter verbessert, nachdem im Vorjahr erstmals seit dem Markteintritt ein positives Ergebnis erwirtschaftet worden war.

Jörg Bremer, Finanzvorstand der SIXT SE: “SIXT konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr bei allen relevanten Finanzkennzahlen einen signifikanten Zuwachs erzielen. Wir konnten weiter erfolgreich expandieren und zugleich unsere Umsatzrendite im Konzern auf außergewöhnliche 13 % verbessern. An diesem Erfolg wollen wir auch die Aktionärinnen und Aktionäre angemessen teilhaben lassen und daher die Dividende ein weiteres Mal erhöhen.”

Vorstand schlägt Dividendenerhöhung vor 
Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat wird der Vorstand der ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juni 2019 vorschlagen, die Dividende für das Geschäftsjahr 2018 auf 2,15 Euro je Stammaktie (Vorjahr: 1,95 Euro) und 2,17 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr: 1,97 Euro) anzuheben.

Im Vorjahr war zudem eine Sonderdividende aufgrund der Veräußerung des DriveNow-Anteils von 2,05 Euro pro Aktie für beide Aktiengattungen gezahlt worden. Die Ausschüttungssumme für das Geschäftsjahr 2018 beträgt somit 101 Mio. Euro.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge