Tickmill meldet starke finanzielle Performance in den ersten 9 Monaten 2019

TickmillDer ungeprüfte konsolidierte Reingewinn für die ersten 9 Monate des Jahres 2019 belief sich auf 29,46 Mio. US-Dollar. Für das Kalenderjahr rechnet das Unternehmen mit einem Reingewinn von 35 Mio. US-Dollar. Im Vergleich dazu lag der konsolidierte Reingewinn 2018 bei 19,67 Mio. US-Dollar.

Die Tickmill Group führt ihre starken Rentabilitätskennzahlen auf organisches Wachstum in Schlüsselmärkten, Kostenoptimierung und Investitionen in neue Technologien zurück und erzielt durch Automatisierung eine Effizienzsteigerung.

Das Jahr 2019 kündigt einen weiteren Anstieg des Handelsvolumens an und erreichte in den ersten 9 Monaten des Jahres 1,09 Billionen US-Dollar gegenüber früheren Rekorden von 967 Milliarden US-Dollar in den 9 Monaten des Jahres 2018, ein Plus von 13,1 % (YoY).

Trotz der niedrigen Volatilität der Devisenmärkte im Laufe des Jahres 2019 prognostiziert das Unternehmen ein Handelsvolumen von 1,45 bis 1,50 Billionen US-Dollar im Jahr 2019, verglichen mit 1,37 Billionen US-Dollar, die es 2018 erreicht hat.

 


 

Hinsichtlich der durchschnittlichen Anzahl der monatlich ausgeführten Trades hat die Tickmill Group 6,74 Millionen Trades (Januar bis September 2019) ausgeführt, verglichen mit durchschnittlich 6,13 Millionen in den ersten 9 Monaten 2018, was einem Anstieg von 9,9 % (YoY) entspricht.

Im dritten Quartal erhöhte die Tickmill Group außerdem das Aktienkapital der Tickmill UK Ltd. auf 8,33 Mio. US-Dollar, indem sie zusätzliche 4,32 Mio. US-Dollar einsetzte und die gesamte Nettokapitalbasis auf 15,90 Mio. US-Dollar erhöhte (Stand 30. September 2019).

Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass es keine wesentlichen Auswirkungen von Brexit geben wird, dient diese Kapitalzufuhr dazu, Tickmill UK Ltd. zusätzlichen Schutz vor allen mit Brexit verbundenen negativen Auswirkungen zu bieten.

Insgesamt belief sich die Nettokapitalbasis des Konzerns zum 30. September 2019 auf 66,43 Mio. US-Dollar gegenüber 40,71 Mio. US-Dollar Ende 2018.

Duncan Anderson, CEO von Tickmill UK Ltd, kommentierte die Ergebnisse: “Wir freuen uns, dass unsere Gruppe ihren starken Wachstumskurs fortsetzt und in allen Bereichen Rekordergebnisse erzielt. Als Konzern haben wir im Laufe des Jahres 2019 verschiedene Akquisitionsmöglichkeiten im technologischen Bereich geprüft, um die umfangreiche Kapitalbasis von Tickmill teilweise nutzen und unseren Shareholder Value steigern zu können.”

Weiter kommentierte er: “Unsere starke Kapitalbasis bietet Tickmill auch einige großartige Möglichkeiten, unser Angebot durch die Einführung neuer Produkte und Plattformen in den kommenden Monaten zu diversifizieren und damit unsere Ertragsströme zu diversifizieren.”

 


Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge