Türkische Lira wieder unter Druck – Erdogan droht mit tieferen Leitzinsen

ActivTradesDie türkische Lira hat ihre Talfahrt ungebremst fortgesetzt. Zum US-Dollar sank die Landeswährung der Türkei auf 4,9796 und damit auf ein neues Rekordtief. Als Grund für die Verluste gelten Aussagen von Präsident Recep Tayyip Erdogan zur Zinsentwicklung. „Wir haben viele Instrumente. Ich denke, wir werden die Zinsen in nächster Zeit fallen sehen“, sagte er zur Zeitung „Hürriyet“.

Nach seinem Wahlsieg Ende Juni hat Erdogan noch mehr Macht in dem Land erlangt, so dass er sich Anfang der Woche per Dekret mehr Kontrolle über die inländische Notenbank verschafft hatte.

Erdogan gilt als Fan von niedrigen Zinsen. Er will damit die Unternehmen und Verbraucher den Zugang zu billigen Krediten ermöglichen. Das Problem ist nur, dass die Inflation in der Türkei historisch hoch ist. Zudem müssen seine Bürger für Produkte aus dem Ausland sehr viel mehr bezahlen, da die Lira so schwach ist.

Die jüngste Korrekturphase der türkischen Lira gilt nach dem Sprung über das Korrekturhoch bei 4,9270 als beendet. Aufgrund der Dynamik der Aufwärtsbewegung ist ein Test der psychologisch wichtigen Marke von 5,00 möglich. Voraussetzung dafür ist aber ein Spurt über das Rekordhoch bei 4,9796.

Sollten die Bullen die psychologische Marke per Schlusskurs überspringen, so bestünde sogar Spielraum auf das 123,6% Fibonacci-Expansion bei 5,0400.

„Ein fundamentaler Trigger für eine sich fortsetzende Aufwärtsbewegung der USD/TRY könnte die zinspolitische Entscheidung der türkischen Notenbank am 24. Juli sein“, schreibt Robert Zach von Investing.com. Sollten die Währungshüter die Zinsen auf dem aktuellen Niveau belassen, so kann die türkische Lira rasch auf neue Rekordtiefs fallen.“

 

 


 

 

Solange sich das Paar über der 38-Tage-Linie bei 4,64 halten kann, besteht kein Grund dafür, dass der USD/TRY kurz vor einer tiefgreifenden Korrektur steht.

 

Türkische Lira Chart Analyse

 

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge