United Internet mit zweigeteiltem Dividendenvorschlag

United Internet: Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs auch im Geschäftsjahr 2018 fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte die Zahl der Kundenverträge, den Umsatz sowie die Ergebniskennzahlen erneut verbessern und ihre Prognose erreichen.

Die Konzerntochter 1&1 Drillisch AG hat am 24. Januar 2019 bekannt gegeben, einen Antrag auf Zulassung zur Auktion zur Vergabe von Mobilfunkfrequenzen (“5G-Frequenzauktion”) bei der Bundesnetzagentur zu stellen und im Falle einer erfolgreichen Ersteigerung von Frequenzen ein 5G-Mobilfunknetz aufzubauen und zu betreiben.

Vor dem Hintergrund der derzeit laufenden 5G-Frequenzauktion und den im Falle einer erfolgreichen Ersteigerung von Frequenzen erforderlichen zusätzlichen Investitionen werden Vorstand und Aufsichtsrat von United Internet der am 23. Mai 2019 stattfindenden Hauptversammlung folgenden – im Einklang mit der Dividenden-Policy stehenden – Dividendenvorschlag unterbreiten:

Zahlung einer Dividende von 0,05 EUR je Aktie in dem Fall, dass 1&1 Drillisch im Rahmen der 5G-Frequenzauktion bis zum 20. Mai 2019 Frequenzen ersteigert hat. Die Dividende orientiert sich dabei an der in § 254 Abs. 1 AktG vorgesehenen Mindestdividende. Ausgehend von 200,3 Mio. dividendenberechtigten Aktien  ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 damit eine Ausschüttungssumme von 10,01 Mio. EUR.

Zahlung einer Dividende von 0,90 EUR (Vorjahr: 0,85 EUR) je Aktie in dem Fall, dass 1&1 Drillisch im Rahmen der 5G-Frequenzauktion bis zum 20. Mai 2019 keine Frequenzen ersteigert hat. Ausgehend von 200,3 Mio. dividendenberechtigten Aktien ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2018 damit eine Ausschüttungssumme von 180,27 Mio. EUR.

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge