USD/JPY: Bereit zum Durchstarten?

ActivTrades: Es sieht ganz danach aus, als ob der US-Dollar im Verhältnis zum japanischen Yen nun auf der Oberseite durchstartet, nachdem der Impuls Mitte September für einen klassischen Fehlausbruch auf der Unterseite gesorgt hatte.

Dafür sprechen neben der klassischen Markttechnik auch die technischen Indikatoren. So macht das jüngste Kaufsignal seitens des trendfolgenden MACD einen Spurt gen Norden wahrscheinlicher. Aber auch der Verlauf des RSI ist positiv zu interpretieren und liefert den Bullen damit Rückenwind.

Als zusätzliche Triebfeder könnte sich der Sprung über die Hochs der vergangenen drei Wochen bei 113,40 erweisen, der einige Bären auf dem falschen Fuß erwischt haben dürfte, wodurch gleichzeitig neuer Spielraum auf der Oberseite angezeigt wird.

Voraussetzung für weitere Zugewinne ist nun jedoch ein klarer Bruch der etablieren Haltelinie bei 113,80, die aus den Hochs im März und Juli resultiert.

Danach rückt der Chartwiderstand bei rund 114,35 in den Fokus. Hier verläuft das Hoch vom 11. Juli 2017. Im Erfolgsfall dürften die Bullen die langfristige Abwärtstrendlinie seit Mitte 2015 bei 115,36 ins Visier nehmen.

Um die positive Weichenstellung nicht zu gefährden, dürfen die ehemaligen Widerstandsniveaus bei 112,80 und 112,30 keinesfalls unterschritten werden. Ansonsten müssten Investoren ein Wiedersehen mit der psychologisch wichtigen Marke von 111,00 einkalkulieren.

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

USD/CHF: Abwärtstrend im Fokus

EUR/JPY: Geht die Konsolidierung zu Ende?

EUR/USD: Mittelfristig wird der Druck auf den Euro stärker

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge