Volkswagen: Wegen Abgasskandal Hauptversammlung verschoben


Volkswagen AG


Die Volkswagen Aktiengesellschaft legt mit Blick auf noch offene Fragestellungen im Zusammenhang mit den Folgen der Abgasthematik und den daraus resultierenden Bewertungsfragen neue Termine für die Aufstellung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2015 fest.


Termine verschoben

In der Folge werden zeitnah die neuen Termine für die Jahrespresse-konferenz (bislang 10. März 2016) sowie für die Ordentliche Hauptversammlung (bislang 21. April 2016) bekanntgegeben. Durch diesen Schritt will Volkswagen auch im Interesse seiner Aktionäre und Stakeholder größtmögliche Klarheit und Verlässlichkeit schaffen.


Gewinneinbruch?

Vor Sondereinflüssen erwartet Volkswagen das Operative Ergebnis des Konzerns auf dem Niveau des Vorjahres und in der für das Geschäftsjahr 2015 prognostizierten Bandbreite. Die Terminierung der Berichterstattung zur Aufklärung der Hintergründe und Verantwortlichkeiten der Abgasthematik ist von dieser Entscheidung unberührt. Volkswagen hält am genannten Zeitrahmen fest und plant unverändert, dazu in der zweiten April-Hälfte zu informieren.


Hinweis der Redaktion:

Volkswagen Insiderhandel

 

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge