Wirtschaftskalender: Anleger haben viel zu verdauen

XTB: 11:00 Uhr | Eurozone | Einzelhandelsumsätze (April): Die Medianschätzung deutet nach einem unveränderten Wert im Vormonat auf einen Rückgang von 0,5% im Monatsvergleich hin.

14:15 Uhr | USA | ADP-Arbeitsmarktbericht: Der Arbeitsmarkt war und wird wahrscheinlich einer der stärksten Punkte der US-Wirtschaft sein. Doch trotz des guten Zustands konnte kein stärkerer Inflationsdruck ausgelöst werden. Unter Berücksichtigung der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung dürfte die Inflation das Ziel der Fed jedoch nicht nachhaltig erreichen.

Nach zunehmend enttäuschenden Daten aus den USA wird sich zeigen, ob auch der Arbeitsmarkt schwächelt oder nicht.

Dies könnte die Angst vor einem bevorstehenden Konjunkturabschwung erhöhen.

 


16:00 Uhr | USA | ISM-Dienstleistungsindex (Mai): Der ISM-Herstellungsindex brachte eine Verbesserung sowohl bei den Preisen als auch bei der Beschäftigung mit sich und deutet damit auf optimistische Zukunftsaussichten hin. Man sollte jedoch berücksichtigen, dass der Erhebungszeitraum vor der Ankündigung neuer US-Strafzölle auf chinesische Waren war.

Die Erwartungen vor der heutigen Veröffentlichung deuten auf einen leichten Rückgang von 55,5 auf 55,4 Punkte hin. Beachten Sie, dass der EMI für den Dienstleistungssektor 15 Minuten früher veröffentlicht wird.

16:30 Uhr | USA | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der Konsens legt nahe, dass die Rohöl-Lagerbestände in den USA um 1,6 Mio. Barrel zurückgegangen sind, während bei den Benzinbeständen ein Anstieg von 0,3 Mio. Barrel prognostiziert wird.

Andererseits zeigte der gestrige API-Bericht, dass die Rohöl-Lagerbestände um 3,5 Mio. Barrel gestiegen sind, was die Erwartungen an die offiziellen Zahlen beeinflussen könnte.

20:00 Uhr | USA | „Beige Book” der Fed (Konjunkturbericht)

 


HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 09:45 Uhr | Ramsden von den BoE
– 11:45 Uhr | Olsen von der Norges Bank
– 15:45 Uhr | Clarida von der Fed
– 16:00 Uhr | Bowman von der Fed
– 17:00 Uhr | Bostic von der Fed

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge