Wirtschaftskalender: FOMC, Bank of Canada und viele wichtige Daten

XTB: 13:15 Uhr I USA I ADP Nationaler Beschäftigungsbericht (Oktober): ADP wird heute Schätzungen über den Beschäftigungswandel in den USA veröffentlichen. Dies wird die letzte Kontrolle vor dem für Freitag geplanten NFP-Bericht sein. Die Werte für Oktober könnten wahrscheinlich durch den Arbeiterstreik bei General Motors beeinflusst werden.

Der Marktkonsens erwartet einen Wert von 120 Tsd.

 

13:30 Uhr | USA | Bruttoinlandsprodukt (Q3): Die US-Wirtschaft könnte als relativ widerstandsfähig angesehen werden, aber sie hat sich auch seit Beginn des Sino-US-Handelskrieges verlangsamt. Der BIP-Bericht für das dritte Quartal kann Antworten darauf geben, ob sich die Situation weiter verschlechtert hat.

Allerdings sollte man bedenken, dass dies die erste Veröffentlichung sein wird, daher wird diese in hohem Maße auf Schätzungen basieren.

 

14:00 Uhr | Deutschland | VPI-Inflation (Oktober): Deutschland ist die größte Volkswirtschaft des Euro-Gebiets, daher werden dessen Daten am ehesten verfolgt. Das Preiswachstum in Deutschland bleibt schwach, ist aber höher als im gesamten Euroraum. Eine Verlangsamung auf 1,1% von 1,2% im Jahresvergleich wird im Oktober prognostiziert.

 

15:00 Uhr | Bank of Canada (Zinsentscheidung): Im Gegensatz zur Fed wird von der Bank of Canada erwartet, dass die Zinssätze heute unverändert bleiben. Falls die kanadischen Zentralbanker beschließen, die Nominalzinsen unverändert zu lassen, und die US-Notenbank die Zinsen senkt, könnte CAD zur renditestärksten Währung unter den Hauptwährungen werden.

 


 

16:30 Uhr | DoE-Bericht (Öllagerbestände): Der gestern veröffentlichte API-Bericht zeigte einen Anstieg der Rohöllagerbestände um 0,6 Millionen Barrel, was darauf hindeutet, dass die Öllagerbestände zum vierten Mal in Folge gestiegen sind. Die Aufmerksamkeit verlagert sich nun auf den DoE-Bericht, der ebenfalls einen Rückgang der Destillat- und Benzinvorräte zeigen dürfte.

 

19:00 Uhr | FOMC (Zinsentscheidung): Es wird erwartet, dass die Federal Reserve heute die dritte Zinssenkung um 25 Basispunkte vornimmt. Ein solcher Zug ist fast vollständig eingepreist und jetzt bleibt die Frage, was die Reserve als nächstes plant.

Händler sollten damit rechnen, dass das Thema QE während der Pressekonferenz von Jerome Powell (Beginn um 19:30 Uhr) angesprochen wird.

 

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
-18:30 Uhr – Lautenschlaeger von der EZB

 

UNTERNEHMENSBERICHTE
– TripAdvisor (TRIP.US / ISIN: US8969452015 )
– Starbucks (SBUX.US / ISIN: US8552441094)
– Metlife (MET.US / ISIN:US59156R1086)
– McKesson (MCK.US / ISIN: US58155Q1031)
– General Electric (GE.US / ISIN: US3696041033)
– Facebook (FB.US / ISIN: US30303M1027)
– Dominion Energy (D.US / ISIN: US25746U1097)
– Apple (AAPL.US / ISIN: US0378331005)

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge