Wirtschaftskalender: Inflations- und BIP-Daten im Fokus

XTB: 10:00 Uhr I Polen I  Bruttoinlandsprodukt (Q2 2019) und Inflationsdaten (August): Die heutigen BIP-Daten aus Polen werden die zweite Veröffentlichung für das zweite Quartal 2019 sein, daher ist der Spielraum für Überraschungen geringer. Es wird erwartet, dass das Wachstumstempo von 4,4% im Jahresvergleich bestätigt wird, das durch die vorläufige Veröffentlichung signalisiert wurde. Die Preiswachstumsdaten für August dürften sich von 2,9% im Jahresvergleich auf 2,8% im Jahresvergleich leicht verlangsamen.

 

11:00 Uhr I Eurozone I Harmonisierter Verbraucherpreisindex (August): Die gestern veröffentlichten Inflationsdaten für August aus Spanien, Belgien und Deutschland zeigten eine Verlangsamung des Preiswachstums in allen drei Ländern. Im Gegenzug besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Wert für das gesamte Euro-Währungsgebiet ebenfalls niedrigere Werte aufweist. Der Marktkonsens deutet jedoch darauf hin, dass der Verbraucherpreisindex unverändert bei 1% im Jahresvergleich bleibt.

Die Reaktion des Marktes auf die Veröffentlichung kann durch die Rede von Olli Rehn, dem Gouverneur der Bank von Finnland und Mitglied der EZB, verstärkt werden, da sie ebenfalls um 11:00 Uhr  beginnen wird.

 

14:30 Uhr I USA I PCE Inflation (Juli): Die Inflationsrate der privaten Konsumausgaben ist ein bevorzugter Indikator der Fed für das Preiswachstum, daher lohnt es sich immer, diesen im Auge zu behalten. Für Juli wird erwartet, dass die Kern-PCE unverändert bei 1,6% im Jahresvergleich bleibt. Ein derartiger Wert könnte eine gemäßigte Tendenz stützen, da dies zeigen würde, dass das Preiswachstum deutlich unter dem Ziel der Fed liegt.

 


 

14:30 Uhr I Kanada I Bruttoinlandsprodukt (Q2 2019): Während die neuesten Daten aus Kanada nicht allzu schlecht waren, verlor der kanadische Dollar gegenüber den USA weiter an Wert. Für das heutige BIP wird ein Wachstum von 3% gegenüber dem Vorjahr für das zweite Quartal 2019 und von 0,1% gegenüber dem Vormonat für Juni erwartet.

Es ist jedoch zu bedenken, dass der kanadische Markt auf das bevorstehende BoC-Treffen (4. September) ausgerichtet ist.

 

16:00 Uhr I USA I Verbrauchervertrauen Uni Michigan (August): Der vorläufige Stand des Michigan Consumer Sentiment Index für August zeigte einen deutlichen Rückgang von 98,4 Punkten auf 92,1 Punkte.

Einige Zeit später veröffentlichte Conference Board-Daten zeigten jedoch nur einen geringen Rückgang. Allerdings können die Michigan-Indizes nach oben revidiert werden.

 

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge