Wirtschaftskalender: Umfragedaten aus den USA

XTB:  14:00 Uhr | Ungarn | Zinsentscheid: Der ungarische Forint hat sich in letzter Zeit unterdurchschnittlich entwickelt und notiert nahe mehrjähriger Tiefststände gegenüber CHF, EUR und USD. Die Ungarische Nationalbank dürfte den Hauptzinssatz heute voraussichtlich unverändert bei 0,9% belassen, und es sollte wiederum keine größere Marktreaktion geben.

Der Forint war, genau wie andere Währungen aus der Region (z.B. der polnische Zloty), in letzter Zeit anfälliger für externe Faktoren als inländische Daten.

 

16:00 Uhr | USA | CB-Verbrauchervertrauen (August): Die Anfang des Monats veröffentlichten Konsumklimadaten der Uni-Michigan zeigten eine deutliche Verschlechterung, da die Verbraucher die Zinssenkung der Fed als Zeichen einer bevorstehenden Rezession betrachteten. Im Gegenzug sank das Verbrauchervertrauen auf das niedrigste Niveau seit sieben Monaten.

Die Bestätigung einer solchen Messung durch die Daten des Conference Board könnte die Stimmung der Anleger belasten und einen gewissen Druck auf den USD ausüben. Die Medianschätzung deutet auf einen Rückgang von 135,7 auf 130 Punkte hin. Gleichzeitig wird der Richmond-Herstellungsindex für August veröffentlicht und es wird erwartet, dass er von -12 auf -8 Punkte steigt.

 


 

22:40 Uhr | API-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Das Öl stieg gestern an und versuchte sich von den Rückgängen vom Freitag zu erholen. Dennoch führten Kommentare zu einem möglichen Trump-Rouhani-Treffen dazu, dass die Rohölpreise den Tagesgewinn ausgleichen konnten.

Wie immer werden die heute veröffentlichten API-Schätzungen die Erwartungen vor dem morgigen DoE-Bericht bestimmen.

Man sollte jedoch bedenken, dass der Markt im Hinblick auf den DoE-Bericht der vergangenen Woche eher über die Benzin- und Destillatdaten als über die Rohöldaten besorgt war.

 

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 14:00 Uhr | Tenreyro von der BoE und de Guindos von der EZB

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge