Wirtschaftskalender: Zinsentscheid der Bank of Canada und US-Daten

XTB: 09:55 Uhr | Deutschland | EMI für den Dienstleistungssektor (endgültige Daten für Februar): Erwartung: 53,3 Punkte.

10:00 Uhr | Eurozone | EMI für den Dienstleistungssektor (endgültige Daten für Februar): Erwartung: 52,8 Punkte.

10:30 Uhr | Großbritannien | EMI für den Dienstleistungssektor (endgültige Daten für Februar): Erwartung: 53,3 Punkte.

13:00 Uhr | Brasilien | BIP-Daten (Q4 2019): Erwartung: 0,5% / Vorwert: 0,6% (jeweils im Quartalsvergleich).

 

14:15 Uhr | USA | ADP-Beschäftigungsbericht (Februar): Die ADP-Schätzungen dienen wie immer als Hinweis vor dem NFP-Bericht (Freitag, 14:30 Uhr). Im Februar wird mit +170 Tsd. ein relativ geringes Beschäftigungswachstum erwartet. Im vergangenen Monat wies das ADP auf die Schaffung von 291 Tsd. Arbeitsplätzen hin.

 

16:00 Uhr | Kanada | Zinsentscheid der Bank of Canada: In der vergangenen Woche wurde weithin erwartet, dass die BoC die Zinssätze unverändert lässt. Nach der gestrigen Zinssenkung der Fed hat sich jedoch alles geändert.

Jetzt ist eine Zinssenkung von 25 Basispunkten das Basisszenario, während eine Senkung von 50 Basispunkten nicht ausgeschlossen werden kann.

 

16:00 Uhr | USA | ISM-Index zum nicht-verarbeitenden Gewerbe (Februar): Das Pendant für das verarbeitende Gewerbe konnte sich im Februar über 50 Punkte halten, was eine begrenzte Auswirkung des Coronavirus-Ausbruchs zeigt. Der Dienstleistungssektor könnte jedoch anfälliger sein.

Der Markt rechnet mit einem leichten Rückgang von 55,5 auf 54,9 Punkte.

 


 

16:30 Uhr | USA | DoE-Bericht zu Rohöllagerbeständen: Der gestrige API-Bericht wies auf einen geringer als erwarteten Lageraufbau (1,7 Mio. Barrel) hin. Der DOE-Bericht wird voraussichtlich einen Anstieg von 2,85 Mio. Barrel aufzeigen. Die Benzinvorräte dürften um 2 Mio. Barrel und die Destillatvorräte um 1,88 Mio. Barrel zurückgehen.

Die Ölhändler könnten sich jedoch mehr auf das morgige OPEC-Treffen konzentrieren.

 

Heutige Zentralbankreden

– 15:15 Uhr | BoE-Gouverneur Bailey spricht vor dem Parlament
– 19:00 Uhr | Stellvertretender BoE-Gouverneur Broadbent

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge