XTB: DAX: stolpert

XTB: Siemens: Alstom lehnt Übernahmeangebot ab / ÖL: Weiter im Aufwind

DAX:
Der DAX startete mit einem leichten Plus in den Handel und viel nach Handelsstart um 0,7% auf 9919 Zähler. Am Freitag hatte der DAX auf 9.987,24 Punkte geschlossen. Einen eindeutigen Grund für den Kursrutsch konnte allerdings nicht ausgemacht werden. An dem von der Großbank HSBC erhobenen Einkaufsmanagerindex, für die chinesische Industrie, kann es nicht gelegen haben. Dieser ist auf 50,8 Punkte von 49,4 Punkten im Mai über die wichtige Marke von 50 Punkten geklettert. Kopfschmerzen bereiten uns hingegen der Konflikt im Irak und in einigen Ländern eine Überhitzung der Immobilienmärkte.

 

Aktien:
Die Siemensaktie steht weiterhin unter Beobachtung. Nach der Entscheidung im Bieterkampf um Alstom zieht Siemens den Kürzeren. Der französische Staat will im Laufe der kommenden zwei Jahre 20 Prozent des Alstom-Kapitals erwerben und Hauptaktionär werden. Sollte dies nicht gelingen könnte der GE-Deal auf der Kippe stehen.

 

ÖL:
Die Ölpreise sind zum Wochenstart erneut gestiegen. Als Hauptgrund sind die Gebietsgewinne der islamistischen Isis-Miliz im Irak zu sehen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August 115,20 US-Dollar und WTI stieg um 107,22 Dollar. Weitere Orte im Westirak an der Grenze zu Syrien und Jordanien wurden eingenommen. Sollte sich der Konflikt auf weitere benachbarte Länder ausweiten, könnte dies die Ölpreise weiter treiben.

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge