Zerschellt der Aufwärtstrend im AUDUSD am nächsten Widerstand?

Tickmill: AUDUSD hat nach dem Fake-Breakout aus der blau markierten Schulter-Kopf-Schulterformation eine ordentliche Rally an den Tag gelegt. Vom Spikelow im Ausbruch bei 0,75318 USD ging es – nach einer kurzfristigen Seitwärtsphase – über das Zwischenhoch bei 0,76770 USD in die Trendbildung hinauf bis auf 0,78160 USD.

Hier stellt sich nun allerdings die Frage: Hat der Markt tatsächlich die Kraft, die Marke von 0,78490 USD zu überschreiten und damit den übergeordneten Aufwärtstrend zu brechen?

Wenn ja, ebnet das den Weg zum Jahreshoch über der Marke von 0,80000 USD.

Wenn nicht, besteht die Wahrscheinlichkeit den kleinen Support bei 0,77000 USD aus dem Markt zu nehmen und erneut in Richtung der alten Nackenlinie um 0,75739 USD zu laufen.

 

 

Die Entscheidung fällt wie immer im Kleinen!

Welche Antwort der Markt auf die oben genannte Frage gibt, wird sich sehr leicht im untergeordneten Trendverlauf herausfinden lassen. Hier gibt es das kleine Zwischenhoch bei 0,78160 USD und den Supportbereich bei 0,77000 USD.

Notierungen oberhalb des Zwischenhochs machen einen Test der Marke um 0,79490 USD Opportun.

 


 

Kurse unterhalb von 0,77000 USD hingegen ebnen den Weg in Richtung Zwischentief bei 0,75318 USD.

Wer im Short-Szenario auf der Suche nach sinnvollen Zwischenstationen ist, wird am kleinen Kaufbereich um 0,76770 USD sowie dem Swinglow um 0,75850 USD fündig.

 

Disclaimer & Risikohinweis

65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere Trading News Weitere Trading News