MENUMENU

Interview mit dem Forexbroker QTrade über aktuelle Konditionen und das Indikatorenpaket von Dr. Andrea Unger

Broker-Test im Interview mit Peter Müller, Geschäftsführer des Forexbrokers QTrade, über die Themen Standortwahl des FX-Brokers, Leistungen und Konditionen des Tradings bei QTrade und was die Neukundenaktion im November mit dem Trading-Weltmeister Dr. Andrea Unger zu tun hat.


Peter Müller, QTrade

QTrade ist ein relativ junger Broker aus München. Seit wann gibt es QTrade und wer führt QTrade?

QTrade wurde 2009 von einem Team von Börsenhändlern gegründet. Darunter unter anderem Sebastian Hell, der in Deutschland durch seine regelmäßigen Auftritte auf Messen oder Interviews in Fachzeitschriften und dem TV bekannt ist. Des Weiteren bin ich Teilhaber des Unternehmens sowie ein weiterer Händler.

Wir haben alle zusammen mehr als 40 Jahre Erfahrung an den Terminmärkten und im Handel von CFDs und Devisen. Geschäftsführer von QTrade sind meine Wenigkeit sowie Sebastian Hell. Das Unternehmen besitzt ebenfalls eine deutsche Lizenz von der Finanzaufsicht BaFin für die Anlage- und Abschlussvermittlung, was man als klassische Brokerlizenz bezeichnen könnte.

 

QTrade hat seinen Sitz in Deutschland. Bietet der deutsche Standort Vorteile? Und was bedeutet dies hinsichtlich Regulierung?

Uns ist wichtig, dass wir direkt am Markt und bei unseren Kunden sind. Daher haben wir uns bei Gründung gegen einen Standort auf Zypern oder Malta entscheiden und für das deutlich kostspieligere München. Der Standort bringt uns dahin gehend große Vorteile, da die deutsche Regulierung einen sehr guten Ruf genießt und ähnlich streng, teilweise sogar strenger als die englische FCA angesehen wird.

 

Welche Leistungen können Trader grundsätzlich von QTrade erwarten?

Wir sind spezialisiert auf Trader die mit dem Handel von CFDs und Devisen (FX) beginnen. Dazu bieten wir umfangreiche Schulungsunterlagen in Form von E-Books, Videos und persönlichen Telefonschulungen. Unsere Betreuer sind speziell ausgebildet und helfen bei allen Fragen rund um das Trading weiter.

Zudem bieten wir monatlich wechselnde Neukundenaktionen wie bspw. Handelsindikatoren des vierfachen Trading-Weltmeisters Dr. Andrea Unger, QTrade Livetrading-Seminare mit Profi-Trader Oliver Klemm, Börsen- und Trading-Know How mit Jens Rabe und vielen mehr. Wir sind sehr gut in der Traderszene vernetzt und können unseren Tradern dadurch Zugang zu vielen Leistungen bieten, die ansonsten Geld kosten. Außerdem bieten wir über 700 CFDs auf Aktien, Devisen, Zinsen, Rohstoffe und Indizes mit sehr günstigen Spreads.

 

Stichwort Handelsplattformen – welche Trading Plattformen kann QTrade bieten?

Trader können bei uns auf den beliebten MetaTrader 4 von QTrade inklusive mobiler Plattform zurückgreifen. Zudem bieten wir als eines der wenigen Unternehmen auch den QTrade MetaTrader 5. Beide Plattformen können selbstverständlich getestet werden.

 

Wie sieht es mit den Konditionen aus? Können Sie uns einen Überblick zu den QTrade Konditionen geben?

Aktuell können Trader bei uns den FDAX (Future-DAX) für 1,5 Punkte Spread handeln und den Kassa-DAX (Xetra-DAX) ab 1,0 Punkte. Zudem bieten wir EUR/USD bereits ab 0,6 Pips. Natürlich gibt es noch Hunderte weiterer Werte, deren Handelskonditionen wir transparent auf der QTrade Webseite offenlegen.

Neben modernen Trading Applikationen und attraktiven Konditionen verlangen Trader von modernen Brokern auch umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten – was kann QTrade hier anbieten?

Wie bereits zuvor erwähnt, bieten wir mehrere Möglichkeiten sich bei uns über Trading weiterzubilden. Neben den Ausbildungspaketen haben wir eigene Trading-Blogs mit Strategien und Wissen zu vielen Bereichen. Die Blogs werden wöchentlich 2 bis 3 Mal mit neuen Inhalten aktualisiert. Daneben gibt es Online-Seminare zu bestimmten Schwerpunktthemen wie bspw. dem Franken-Debakel im Januar. Wir arbeiten derartige Themen direkt auf und bringen den Tradern mittels Online-Seminaren näher, was wirklich passiert ist.

 

Welche Aktionen kann QTrade interessierten Anlegern bieten?

Im November bieten wir ein Indikatorenpaket von Dr. Andrea Unger. Herr Unger ist viermaliger Trading-Weltmeister und damit der Einzige der dies jemals geschafft hat. Er hat für QTrade insgesamt 7 seiner Strategien für MetaTrader 4 umprogrammiert, damit diese dort ebenfalls funktionieren. Die Strategien werden von Dr. Unger selbst eingesetzt. Es handelt sich hierbei meist um DAX-Ansätze. Der jeweilige Indikator zeigt dabei im Chart genau an, was zu tun ist. Zudem gibt es eine DVD auf welcher alle Strategien genau erklärt werden und obendrauf noch ein Handbuch.

 

Was dürfen wir in Zukunft noch von Ihnen erwarten?

Es gibt derzeit einige Neuerungen. Wir haben unser Team deutlich ausgebaut und hierfür ein weiteres Büro in Leipzig eröffnet. Außerdem konnten wir sehr gute Kooperationen mit bekannten Profi-Tradern wie Lars Erichsen, Oliver Klemm oder Jens Rabe schließen, von denen unsere Trader ab 2016 profitieren werden. Des Weiteren planen wir eine webbasierte Handelsplattform einzuführen, was ebenfalls 2016 erfolgen wird.

 

Und zum Schluss noch eine kurz Frage zu den Märkten: Wo sehen Sie Dax, Euro und Gold zum Jahreswechsel?

Aufgrund des Abwertungswettbewerbs der Notenbanken sehe ich den Euro bis Jahresende bei unter 1,05 EUR/USD eventuell sogar bei Parität. Bei Gold rechne ich mit Preisen zwischen 1.100 und 1.150 US-Dollar pro Unze. Der DAX sollte von einer Jahresendrallye profitieren und auf über 11.000 Punkte steigen!

GBPUSD nach Brexit-Gerüchten auf Jahrestief

Theresa May wird um 1630 Uhr im Parlament sprechen und es wird allgemein erwartet, dass sie die wichtige Brexit-Abstimmung, die ursprünglich für Dienstag geplant war, verschiebt.Die Premierminister…

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen über 30% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 23. November 2018 mit 48,00 Euro auf einem Verlaufstief. Danach erholte sich das Wertpapier kurzfristig bis auf ein Zwischenhoch des 03. Dezember…

DE30: Fresenius steigt nach vorteilhaftem Gerichtsurteil

In der heutigen Asien-Sitzung waren starke Rückgänge zu beobachten. Die Aktien aus Australien und Japan stürzten ein, während sich die Aktien aus China etwas besser entwickelten. Vor diesem Hinterg…

Dow Jones: Ein Paradies für Swing-Trader

Für Swing-Trader ein Paradies, für Endanleger die reinste Katastrophe der Dow Jones schwankt aktuell in einer Spanne von gut 1400 Punkten. Erst ein nachhaltiges Unter- bzw. Überbieten der Schiebezo…

Aktie im Fokus: Bayer – Potential bis über 110 Euro?

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 13. April 2015 auf einem Rekordhoch von 146,46 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem überwiegend bis zum 20. November 2018 auf ein Verlaufstief von 60,95 Eu…

DAX streicht die Segel – Börse wird zum Haifischbecken

Haie sind im Wasser gesehen worden und damit ist das Schwimmen in dieser Woche nur unter erhöhten Risiken möglich. So könnte man die Situation an der Börse aktuell beschreiben. Wer sich als Käufer …

GBP/JPY: Spannung steigt!

Die Unsicherheit, wie sich der Brexit entwickeln wird, beherrscht nach wie vor die Märkte. Somit gibt es momentan nur noch wenige mutige Marktteilnehmer, die auf das Pfund setzen. Am Dienstag entsc…

Aktie im Fokus: Fresenius Medical Care fällt weiter – auf Bounce spekulieren?

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius Medical Care notierte am 26. März 2018 auf einem übergeordneten Verlaufstief von 79,28 Euro. Das Wertpapier erholte sich seitdem bis zum 01. Oktober 2018 auf ei…

DAX: UK & US-Politik bestimmen die Lage

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 11.514 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 243 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der Vo…