Interview mit Maximilian Felske, RoboForex, zu Aktienhandel und Social Trading

Maximilian Felske, Geschäftsführer RoboForex Deutschland
Maximilian Felske, RoboMarkets

Broker-Test sprach mit Maximilian Felske, Geschäftsführer RoboMarkets Deutschland, über die neue Handelsplattorm R Trader, die Vorzüge des Aktienhandels über RoboMarkets, die Arbeitsweise und Vorteile der Social Trading Plattform CopyFX sowie bedeutende Neuerungen zum Jahreswechsel.

 

RoboForex bietet bereits seit einigen Monaten die R Trader Handelsplattform an. Was ist das Besondere an dieser Trading-Plattform und welche Vorteile bietet sie?

Der RoboForex R Trader ist bewusst nutzerfreundlich und als webbasierte Anwendung jederzeit von überall erreichbar. Unser Anspruch bei der Entwicklung war außerdem, dass der algorithmische Handel einfach zu handhaben ist. Unser Algo-Builder ermöglicht eine einfache Programmierung von automatisierten Handelssystemen.

Im Sommer haben Sie das Handelsangebot mit deutschen Aktien, schweizerischen Aktien sowie mit Kryptowährungen ausgebaut. Was ist das besondere beim Aktienhandel über RoboForex?

Wir können den Aktienhandel bei uns über 2 verschiedene Arten abbilden. Einmal ganz klassisch mit Kundendepot und den physischen Aktien darin. Die zweite Möglichkeit ist eine Neukreation von uns und geht auf die Idee eines Handelsbüros zurück, also dem Zusammenschluss mehrere Händler, um gemeinsam mit einem großen Konto bessere Ordergebühren zu bekommen.

Wir machen das folgendermaßen: Wenn ein Kunde eine Order zum Kauf einer Aktie auf unserem R Trader tätigt, wird die Order nicht von seinem Konto aus an Xetra gesendet, sondern von unserem eigenen (großen) Konto. Wenn nun die Order am Handelsplatz ausgeführt wurde, buchen wir dem Kunden diese Aktie als synthetisches Produkt ein – zu genau dem Preis, zu dem wir diese Aktie auch über Xetra erhalten haben. Dabei spiegeln wir alle Kapitalmaßnahmen wie Bardividenden, Splits, Fusionen usw. 1 zu 1 ins Kundenkonto.

Wenn der Kunde also 183 Daimler Aktien um 14:39 Uhr gekauft hat, wird er seine Ausführung auch genau dort im Orderbuch wiederfinden. Dadurch profitieren Kunden von vollständiger Transparenz und können so ohne zusätzliche Spreads zu Marktpreisen handeln.

Der Aktienhandel über den RoboForex R Trader bietet also eine außergewöhnlich gute Methode, um an der echten Performance einer Aktie zu partizipieren. Ebenfalls können wir dem Kunden hierüber auch einen hohen Hebel von bis zu 1:20 einräumen, wodurch Aktienhandel auch „intraday“ interessant werden kann.

Der Kunde spart über diese Innovation ca. 30 % der Gesamtgebühren und erleidet keine schlechtere Ausführung als bei Aktien-CFDs anderer Wettbewerber.

Mit CopyFX bieten Sie Ihren Kunden und Interessenten eine Möglichkeit zum Social Trading. Wie sieht das Social Trading bei RoboForex aus und was sind die Vorteile für Investoren?

CopyFX bietet alle Bedingungen für einen komfortablen Handel auf einer MetaTrader4-Plattform. Investoren können Orders von einem oder mehreren ausgewählten Tradern kopieren. Dazu müssen sie kein zusätzliches Handelsterminal installieren.

Investoren zahlen dem Trader eine Provision für jede erfolgreiche Transaktion oder wahlweise einen festen Prozentsatz vom Gesamtgewinn. Trader können ihr Knowhow anfangs kostenlos anbieten, um Vertrauen aufzubauen. Ab einem selbstgewählten Zeitraum profitieren die Trader von Provisionen oder Gewinnbeteiligungen ihrer kopierten Transaktionen.

Das transparente Abrechnungssystem sowie alle Anwendungen bei CopyFX sind einfach, leicht verständlich, äußerst flexibel und es gibt zahlreiche spannende Optionen – auch zur Begrenzung des Risikos. CopyFX bietet darüber hinaus eine 24/5 Online Kundenbetreuung. Alle Vorteile und weiterführende Informationen stehen auf der CopyFX-Website.

Wie kann man sich als Trader qualifizieren, wie sehen die Verdienstmöglichkeiten aus und wie stellen Sie sicher, dass die Trader nachhaltig bzw. im Sinne der Investoren agieren?

Der größte Vorteil von CopyFX für Trader liegt darin, dass diese von erfolgreichen Transaktionen doppelt profitieren können. Indem der Trader Investoren gewinnt, die seine Transaktionen kopieren, erhält er von den Investoren Gewinnbeteiligungen oder Provisionen – je nach Abrechnungsmodell.

Bewertungstabellen verzeichnen die Ergebnisse der Handelsaktivitäten der einzelnen Trader und erstellen ein Ranking. Dadurch können die Trader ohne zusätzlichen Aufwand Investoren von ihren Leistungen überzeugen.

CopyFX ist so angelegt, dass es den Trader bei allen Schritten wirkungsvoll unterstützt. Die leicht verständlichen und nützlichen Anwendungen bieten Transparenz und wertvolle Freiheitsgrade.

Wie unterscheidet sich CopyFX von RAMM?

Wie der Name schon sagt, ist CopyFX bewusst nur für Forexhandel sowie Gold und Silber eingerichtet. Die Plattform ist eine Weiterentwicklung von RAMM. Als solche bietet RAMM Social Trading mit wichtigen Aktien und Futures. CopyFX wurde entwickelt, um auch die Bedürfnisse kleinerer Vermögensverwalter zu erfüllen.

Welche Neuerungen können wir in nächster Zeit noch bei RoboForex erwarten?

Für unser deutsches Office sind wir gerade an der Zulassung über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Geplant sind außerdem Futures, genauer gesagt der European Exchange, kurz EUREX, sowie der Globex-Futures. RoboForex wird meines Wissen nach der einzige Broker der Welt, der seinen Kunden EUREX Level 1 kostenlos anbieten wird.

Außerdem planen wir die Entwicklung eines neuen Namens. Darüber kann ich zurzeit aber noch nicht mehr verraten.

Vielen Dank für das Gespräch!

Dow Jones: Mal wieder uneinheitlich!

Markttechnische Analyse des Dow Jones Aktienindex innerhalb der Handelswoche 21.2019 – DJI30 CFDDer Aufwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist nicht mehr intakt. A…

DAX: Chance auf Erholung bis 12.100 Punkte besteht weiter

Die abgelaufene Woche verlief recht durchwachsen. Ein großer Teil der Aktienindizes verbuchte im Vergleich zur Vorwoche Einbußen. Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie de…

Theresa May kündigt Rücktritt an – Risiko eines No-Deal-Brexits steigt

Theresa Mays Ankündigung, am 7. Juni zurückzutreten, kommt wenig überraschend. Sie könnte allerdings zu einer Kettenreaktion führen, die sich schlussendlich negativ auf die Marktstimmung in Großbri…

Aktie im Fokus: VF Corporation – weiterhin stetige Dividendenpolitik?

Wenn man an große Bekleidungs- oder Schuhfirmen denkt, sind es in der Regel Nike (NKE.US / ISIN US6541061031) oder Adidas (ADS.DE / WKN A1EWWW), die einem zuerst in den Sinn kommen. Ein weiteres gr…

Cannabis-Trading-Anbieter keine nach § 32 KWG zugelassenen Institute

Die BaFin weist darauf hin, dass sie Cannabis Software, Cannabis Millionaire und Weed Millionaire keine Erlaubnis gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen …

EuGH Entscheidung: Mangelhafte Ware muss nicht immer zurückgeschickt werden

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat einmal mehr Verbraucherrechte gestärkt. In einem Grundsatzurteil haben die Richter in Luxemburg entschieden, dass im Internet bestellte Ware nicht in jedem Fa…

Gegenbewegung im DAX

Die Börsen-Bullen haben wieder das Parkett übernommen Der Frankfurter Aktienmarkt hat sich am Freitagmittag fest präsentiert. Allerdings scheint der Rebound nach dem enttäuschenden Donnerstag etwas…

Aktie im Fokus: Lufthansa – Doppelboden jetzt möglich

Wertpapiere der Lufthansa erlebten in den letzten Wochen einen beispiellosen Absturz. Im Bereich der Jahrestiefs aus 2018 könnte die Aktie jedoch einen standfesten Boden gefunden haben. Bis es jedo…

Aktie im Fokus: Airbus – geht es über den Widerstand bei 123,78 Euro?

Während die Aktie des Konkurrenten Boeing in den letzten Wochen deutlich unter die Räder gekommen ist, hält sich das Papier von Airbus vergleichsweise noch recht gut. Zwar stand gestern mit dem sch…