Gold – jetzt wird es richtig spannend!

Société Générale: Schlechte Nachrichten hatten wir zuletzt eigentlich genug – erst eskalierte der Handelskrieg zwischen den USA und dem Rest der Welt, dann steigerte sich die Unionskrise zu einer echten Zerreißprobe für die Regierungskoalition. Zumindest der letztgenannte Konflikt scheint aktuell beigelegt zu sein, was zumindest die europäischen Aktienmärkte gestern wieder aufatmen und nach oben abdrehen ließ.

An anderer Stelle gab es allerdings erst einmal ganz lange Gesichter – der Goldpreis ist im laufenden Jahr bereits um rund 5% eingebrochen und dabei auf ein neues Jahrestief abgesackt. Damit wird es im Chart jetzt richtig spannend:

Nachdem die Notierungen Mitte April auch im vierten Anlauf an der horizontalen Eindämmungslinie oberhalb der 1.360er-Marke scheiterten, bildete sich zunächst ein Abwärtstrendkanal heraus, in dem der Goldpreis erst unter den GD200, dann unter die wichtige 1.300er-Barriere und zu guter bzw. schlechter Letzt auch unter die 2017er-Juli-Aufwärtstrendgerade rutschten.

Mit dem Tiefststand am Dienstag bei 1.237,95 USD ist das gelbe Edelmetall jetzt nahezu punktgenau auf dem Niveau des markanten Dezember-Tiefs aufgeschlagen, was zwei mögliche Varianten ins Spiel bringt:

Können die Kurse nun nachhaltig (!) nach oben abfedern und dadurch im Chart ein Doppeltief ausbilden, wäre (jedenfalls aus charttechnischer Sicht!) eine fulminante Erholungsbewegung vorstellbar, die über die beiden ausgeprägten Bremsbereiche bei 1.280 und 1.300 USD bis an die nächsten Hürden bei 1.310 bzw. 1.325 USD führen sollte.

Darüber wäre dann sogar Platz für einen Angriff auf die Widerstände bei 1.340 und 1.360 USD, zumal Gold jetzt aus saisonaler Sicht zunehmend Aufwind erhält – im zweiten Halbjahr sattelt der Goldpreis im Schnitt rund 5,1% auf!

Allerdings ist aktuell noch eine zweite Variante denkbar: Fallen die Notierungen nach der gestrigen Aufwärtsreaktion erneut unter die Haltelinie bei 1.237 USD, müsste ein Test des 2017er-Juli-Tiefs bei 1.200 USD in Betracht gezogen werden!

Weitere Analysen zu Gold:
Goldpreis erholt sich vom Sieben-Monats-Tief
Gold: Ist das die Wende?
Xetra-Gold verwahrt über 180 Tonnen Gold

Hoffnung auf den Zoll-Vollzug

Positive News aus den Verhandlungen zwischen China und die USA erfreuen die Anleger. Die Wall Street hält sich nahe ihren Rekordhochs. Und der DAX lauert mit einem leichten Plus unter dem Jahreshoc…

Aktie im Fokus: Citigroup – Das große Ganze ist entscheidend

Gut einen Monat nach der letzten charttechnischen Besprechung vom 15. Oktober 2019 „X“ ist bei der Aktie der Citigroup endlich das lang ersehnte Kaufsignal zustande gekommen. Obwohl sich bei der Ci…

DAX stagniert – nachhaltige Impulse fehlen

In der abgelaufenen Woche ging dem DAX ein wenig die Puste aus. Dafür zeigten die Nebenwerteindizes MDAX, SDAX und vor allem der Scale-Index relative Stärke und setzten ihren Aufwärtstrend fort. So…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,25% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,26% bei einer Sollzinsbindun…

DAX Analyse: Sieben Tage Stillstand

Der deutsche Leitindex DAX steckt bereits den siebten Handelstag in Folge ergebnislos in seiner bisherigen Handelsspanne zwischen 13.140 und 13.300 Punkten fest. Eine Auflösung dieser zähen Kursbew…

Aktie im Fokus: Adidas – Offenbar weiterer Konsolidierungsbedarf

Aktien des Sportartikelherstellers Adidas waren unbestritten in den letzten Jahren die absoluten Outperformer im deutschen Leitindex, das Papier erreichte Anfang Juli einen Rekordstand von 296,50 E…

Aktie im Fokus: K+S – Aktienexperten sehen über 50 Prozent Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns K+S notierte am 10. Oktober 2019 auf einem Verlaufstief von 11,88 Euro. Bis zum 07. November 2019 stieg das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 13,60 Euro an. Derze…

Gold im Erholungsmodus!

Das Edelmetall hat es geschafft nach den starken Verlusten der letzten Wochen einen Boden auszubilden. Im Klartext An der Marke von 1.445 US-Dollar haben die Anleger den Abverkauf vorerst gestoppt …

Aktie im Fokus: Linde – Analysten sehen noch etwa 15 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 24. Juli 2019 mit 184,85 Euro auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch. Seitdem fiel das Wertpapier bis zum 15. August 2019 auf ein Verlaufstief v…