Wie man sich sicher und günstig auf Reisen mit Bargeld versorgt

TargobankUm sich auf Reisen sicher und günstig mit Bargeld zu versorgen, führt kein Weg an Karten vorbei. Doch es kommt darauf an zu wissen, wo man mit welcher Karte am besten fährt.

Ein Eis am Strand, eine Taxifahrt oder der Besuch eines traditionellen Marktes – in vielen Situationen auf Reisen gibt es zum Bezahlen mit Bargeld kaum eine Alternative. Doch bündelweise mit Geldscheinen von zu Hause in den Urlaub zu starten, ist riskant und oft nicht sehr günstig. Besser ist es, sich den Löwenanteil des benötigten Bargelds erst am Zielort zu beschaffen. Um jederzeit und überall Bargeld abheben zu können, kommen natürlich Karten zum Einsatz. Es fragt sich bloß, welche…

1. Abheben in Deutschland
Zuhause ist die girocard, die frühere ec-Karte, das gebräuchlichste „Werkzeug“ zum Geldabheben. In der vertrauten Umgebung kennt man schließlich auch „seine“ Automaten, an denen man ohne Gebühren an Bares kommt. Reist man innerhalb Deutschlands, sucht man nach einem Automaten der Banken, bei denen man mit seiner girocard möglichst kostenlos an Bargeld kommt.

Hierfür haben die Geldinstitute Zusammenschlüsse gebildet – wie zum Beispiel den CashPool, zu dem die TARGOBANK gehört. Um rasch die Standorte der entsprechenden Geldautomaten zu finden, gibt es Suchportale.

2. Gebühren im Ausland
Bei Reisen ins Ausland werden die Karten buchstäblich neu gemischt. Je nach Bank und Karte fallen unterschiedliche Gebühren an. Zum Teil auch mehrfach. Da bei viele Banken immer eine Mindestgebühr erheben, ist es besser, mittelgroße Beträge abzuheben.

3. Auf Umrechnungen verzichten
Ausländische Geldautomaten bieten oft an, den Abhebebetrag in Euro umzurechnen. Verzichten Sie unbedingt darauf, der vermeintliche Service macht das Ganze nur teurer. Die Automaten-Betreiber nutzen in der Regel einen schlechteren Wechselkurs und verlangen zusätzliche Gebühren.

4. Erste Wahl: Die Kreditkarte
Die Kreditkarte ist in aller Regel die erste Wahl für Bargeldabhebungen außerhalb Europas – aber je nach Karte ist sie auch auf innereuropäischen Reisen sehr sinnvoll: Bei manchen Kreditkarten, wie der Gold-Karte und der Premium-Karte der TARGOBANK, gibt es die Funktion „Gratis Cash“, mit der sich im Ausland an jedem Automaten mit VISA-Logo beliebig oft Bargeld abheben lässt, ohne dass die TARGOBANK dafür Gebühren berechnet (im Ausland berechnen Automatenbetreiber vereinzelt eigene Gebühren).

5. Sicherheit als Pluspunkt für Kreditkarten
Vor allem bei der Sicherheit ist man mit der Kreditkarte gut beraten. Bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch besteht bei sofortiger Sperrung der Karte nämlich in der Regel keine Kundenhaftung. Es ist gerade auch im Urlaub eine gute Idee, die Nummer seiner Hausbank griffbereit zu haben, damit man im Notfall schnell die Kreditkarte oder girocard sperren lassen kann.

 

 

6. Girocard im Ausland
Will man mit der girocard Geld abheben, sollte man sich zuerst darüber informieren, zu welchem internationalen Bankenverbund die eigene Hausbank gehört. Wer beispielsweise eine girocard der TARGOBANK in der Geldbörse trägt, kann gebührenfrei an Automaten des Crédit Mutuel, CIC-Bank, Beobank und der TARGOBANK España Bargeld abheben.

7. Maestro und V Pay als Voraussetzung
Um überhaupt mit einer girocard im Ausland Geld abheben zu können, muss sie mit einem Maestro- oder einem V Pay-Logo sein. Wenn ein Geldautomat über das gleiche Logo wie die Karte verfügt, kann hier grundsätzlich Geld abgehoben werden – allerdings fallen Gebühren an, wenn die gewählte Bank nicht zum internationalen Verbund der Hausbank gehört.

Das Logo von Maestro steht für das Kreditkartenunternehmen Mastercard, während V Pay zu Visa gehört. Die girocard der TARGOBANK ist zusätzlich mit V Pay ausgestattet. Was Akzeptanz und Verbreitung betrifft, kann man sich bei beiden Systemen auf eine hohe Abdeckung in Europa verlassen: Beide Kartensysteme können bei Millionen von Händlern und an ca. 400.000 Geldautomaten in ganz Europa eingesetzt werden.

Weitere Meldungen:
Keine Gebühren mehr für Zahlungen per Kreditkarte und Lastschrift
Tipps für die Reise: Günstig Geldabheben im Urlaub
Mit dem Smartphone Geld senden

Aktie im Fokus: Adidas – Wie lange können sich Bullen noch wehren?

Aktien des deutschen Sportartikelherstellers Adidas taumeln gefährlich nach an einem Verkaufssignal. Zwar hält der seit Mitte August bestehende Aufwärtstrend noch, dieser ist es aber, der für Kopfz…

DE30: Siemens will britischen Partner akquirieren

Europäische Anleger haben am Dienstag den Handel in schlechter Stimmung aufgenommen. Die Aktienindizes haben heute leicht nachgegeben. Einige Indizes konnten diesen Rückgang jedoch bereits umkehren…

Gespannte Ruhe nach dem Luftschlag – New York wartet ab

So schlimm wie erwartet kam es bislang doch noch nicht Kein Krieg am Persischen Golf, relativ moderate Töne aus Washington und Riadh, der Ölpreis schießt nicht weiter nach oben. Die Anleger im welt…

Aktie im Fokus: Vonovia – noch 40 Prozent Kurspotential?

Die Aktie des DAX-Konzerns Vonovia notierte am 13. Mai 2019 auf einem Hoch von 48,93 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis zum 27. Juni 2019 auf ein Verlaufstief von 41,57 Euro zurück. Derzeit lieg…

DAX: Ölpreis-Schock beendet Rally!

Den ersten Tag der Handelswoche beendete der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,7 Prozent bei 12.380 Punkten. Der DAX spürte vor allem den Ölpreis-Schock. Am Samstag sind nämlich zwei Öl-Anla…

DAX Analyse: Index korrigiert weiter abwärts

Der deutsche Leitindex und später auch die US-Indizes haben zum Ende der abgelaufenen Woche offenbar ihre Höhepunkte erreicht und befinden sich seit Montag in einer Konsolidierung. Beim DAX-Index h…

Aktie im Fokus: Deutsche Lufthansa verliert heute, aber Experten sehen Kursziel bei 15 Euro

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Lufthansa notierte am 25. Juli 2019 bei 15,59 Euro auf einem letzten Zwischenhoch. Danach fiel das Wertpapier bis zum 16. August 2019 auf ein Verlaufstief von 12…

In welche Richtung entlädt sich der Druck im WTI?

WTI ist nach dem Anschlag in Saudi Arabien hochvolatil und bietet aktiven Trader viele Chancen. Bei den Währungen notieren sowohl  EURCAD als aus USDCHF notieren aktuell an wichtigen Widerstandsmar…

DAX weiter mit Chance nach oben – Pflicht und Kür der US-Notenbank

Solange der Deutsche Aktienindex über 12.294 Punkten notiert, ist der Markt aus technischer Sicht jederzeit in der Lage, nach oben auszubrechen. Andererseits könnte die Geschwindigkeit abwärts zune…