Admirals: Neue Positionslimits für CFDs auf Aktien und ETFs

AdmiralsAb sofort können Anleger bei Admirals von einem erhöhten Positionslimit für Aktien-CFDs und ETF-CFDs profitieren. Admirals hat das gesamte übergreifende Limit, das für alle offenen Positionen in Aktien-CFDs und ETF-CFDs gilt von 100.000 EUR auf 500.000 EUR pro Handelskonto erhöht.

Das bedeutet, dass Anleger von nun an CFD-Positionen für den gesamten Anfangswert von 500.000 EUR eröffnen können. Diese fünffache Erhöhung des Limits ermöglicht es, mit Aktien-CFDs und ETF-CFDs zu handeln und mehr Positionen gleichzeitig zu eröffnen.

Es erlaubt nicht nur, größere Volumina zu handeln oder mehr Positionen zu eröffnen; es kann auch für eine Handelsstrategie nützlich sein, wenn z.B. die Absicherung von ETF-CFDs durch die Eröffnung von Aktienpositionen genutzt wird.

Ebenfalls optimiert:

Der Handel mit digitalen Währungen (Kryptowährungen) wird von Tag zu Tag beliebter, deshalb hat Admirals auf vielfachen Wunsch hin das Limit für digitale Währungs-CFDs von 10.000 EUR auf 20.000 EUR pro Handelskonto erhöht. Diese Änderungen ermöglichen die Eröffnung von Positionen mit größerem Volumen oder das Halten von mehr Positionen für digitale Währungen.

 


 

Bewohner des Vereinigten Königreichs, UK, können digitale Währungen nur in der Klassifizierung als Professional Client handeln.

Die Limits für beide Gruppen der Produkte gelten separat für Long- und Short-Positionen (d.h. ohne Netting).

Wenn Anleger eine neue Position in einer der angegebenen Instrumentengruppen eröffnen möchten, misst Admirals sofort den Gesamtwert aller anderen Positionen in derselben Produktgruppe, falls vorhanden. Anleger können nur dann neue Positionen zu ihrem Handelskonto hinzufügen, wenn der neu berechnete Wert der relevanten offenen Positionen, einschließlich des Wertes einer neuen Position, die hinzugefügt werden soll, das geltende Limit nicht überschreitet.

Der Wert der bestehenden offenen Positionen kann frei über diese Grenzen hinaus ansteigen. Wenn dies geschieht können allerdings keine weiteren neue Positionen in der gleichen Richtung des zugrunde liegenden Marktes hinzugefügt werden. Es werden keine weiteren Aktionen erforderlich sein.

Disclaimer & Risikohinweis

76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge