Aktie im Fokus: Evonik mit Verkaufssignal?

flatex: Mit dem Ausbruch aus einer mehrtägigen Seitwärtsbewegung nach unten endete gestern der Tag für die Aktie von Evonik. Am Ende stand ein Minus von 3,14 Prozent auf 25,01 Euro.

Damit könnte die Aktie ein Verkaufssignal generiert haben, da gestern auch der Abwärtstrend seit den Tiefs vom Jahreswechsel 2018/2019 nach unten durchbrochen wurde.

Diese Trendlinie verläuft aktuell bei 25,42 Euro und sollte nun zur Widerstandsmarke geworden sein.

 


 

Auf fast dem gleichen Niveau verlief die untere Begrenzung der Seitwärtsbewegung.

Somit kann erst mit einer Zurückeroberung von Kursniveaus oberhalb von 25,42 Euro ein sich verschärfendes negatives Szenario vermieden werden. Eine weitere Kursunterstützung liegt bei 23,78 Euro.

 

Evonik Chartanalyse

Evonik Chartanalyse

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge