Aktie im Fokus: Merck vor doppeltem Boden und Umkehrformation

flatex: Gute Quartalszahlen kamen gestern vom DAX Konzern Merck. Und trotzdem endete der Tag tiefrot, die Aktie verlor 5,63 Prozent auf 160,00 Euro.

Ein Muster, was in den letzten Tagen sehr häufig vorkommt, es wird verkauft, auch wenn die Quartalszahlen gut ausfallen.

Damit rückt bei Merck das bisherige Jahrestief 2022 bei 157,40 Euro in den Fokus.

Fällt der Kurs darunter, dann könnte es schnell zu weiteren Abgaben kommen.

 


 

Die nächste Kursunterstützung im Langfristchart liegt erst bei rund 147 Euro.

Auf der Oberseite liegen Widerstände bei 169,55, 176,20 und 179,30 Euro.

Kann das angesprochene Jahrestief jedoch verteidigt werden, dann hat die Aktie womöglich gute Chancen auf die Ausbildung eines doppelten Bodens als Umkehrformation.

 

Merck Aktie Chartanalyse

Merck Aktie Chartanalyse

Disclaimer & Risikohinweis

70,78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News