Aktien atmen vor den Reden von Yellen und Draghi nochmal durch

XTB

  • US500 fast unverändert vor den letzten Handelsstunden
  • Markt befindet sich in einer leichten Seitwärtsphase
  • Die Reden in Jackson Hole könnten die nächsten Bewegungen auslösen


Der US500 schielt weiter nach oben und konnte vor den Reden kleinere Gewinne einfahren. Das Symposium in Jackson Hole wird von den Reden von Yellen (16.00 Uhr) und Draghi (21.00 Uhr) fortgesetzt und der Markt ist in der Erwartung der Reden relativ ausgeglichen. 


Nachdem der US500 in diesem Monat auf ein neues Allzeithoch bei 2.488 Punkten gestiegen ist, musste der Markt an zwei Tagen deutliche Rücksetzer erleiden.

Diese Art von Price-Action ist wahrscheinlich wegen der vielen Long Positionen eingetreten und hat damit einen sehr gleichmäßigen Aufwärtstrend verletzt. Dennoch bleibt der Preis nach diesen Rücksetzern über der Trendlinie, die seit Dezember besteht, ca. 2% unter dem Rekordhoch und wenn es nachher dovische Nachrichten gibt, könnte man das Level bei 2.500 Punkten in der nahen Zukunft sehen. 
 

link do file download link

Der US500 bleibt seit Dezember in einem Aufwärtstrend. Trotz der aktuellen Schwäche ist der Markt nur ca. 2% unter dem Rekordhoch bei 2.488 Puntken. Quelle: xStation5


In kleineren Zeiteinheiten bewegt sich der Chart seit dem Allzeithoch in einer Range. Der Index hat eine Reihe tieferer Tiefs gebildet, das erste Tief bei 2.473 Punkten, ein weiteres Tief bei 2.454 Punkten. Die Bullen wollen eine Bewegung des Kurses sehen, die mindestens über 2.454 Punkte geht, bevor man wieder in den Markt einsteigen kann.

Die Tiefs bei 2.420 Punkten liegen auf der ansteigenden Trendlinie auf dem Tageschart und sind daher sehr wichtig. Die Trendlinie kann vom Level bei 2.420 Punkten gezogen werden und wenn man eine Linie über die niedrigeren Hochs zieht nähert sich der Preis der Spitze des Dreiecks.

Der Ausbruch aus dem Dreieck könnte ein erstes Zeichen dafür sein, in welche Richtung die nächste Bewegung geht, jedoch benötigt der Preis dann eine Bestätigung bei 2.454 Punkten oder 2.420 Punkten.  
 

link do file download link

Der Index hat mehrere tiefere Hochs gebildet und formt zusammen mit der ansteigenden Trendlinie ab dem Level bei 2.420 Punkten ein Dreieick. Quelle: xStation5


Es sind am heutigen Tag nur noch knapp 7 Stunden Handelszeit und es könnte sein, dass manchen Tradern gezeigt wird, dass dieser Ausbruch noch vor Handelsschluss stattfinden könnte. Mit den Reden von Yellen und Draghi wird es sicherlich noch Bewegung am Markt geben, bevor die Woche endet.

Weitere Index-Analysen:

DAX: Geduld muss man haben!

 

DAX: Beständiger Start in den Handelstag

 

Dow Jones: Auf die 100-Tage-Linie ist Verlass

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge