Amerikanische PCE-Inflation im Fokus

XTB

  • Die PCE-Inflation ist am Freitag eine Schlüsselveröffentlichung für den USD
  • Das monatliche BIP aus Kanada könnte den CAD stärken, der bereits aufgrund der positiven Inflationsrate und den Einzelhandelsumsätze gestiegen ist
  • Das endgültige BIP (Q3) aus Großbritannien ist am Freitagmorgen das interessanteste Marktereignis


Der letzte Handelstag vor Weihnachten wird ungewöhnlich interessant. Es gibt einige wichtige Veröffentlichungen für den USD und den CAD, die am Freitag auf der Agenda stehen. Darüber hinaus wird am Freitagmorgen das endgültige BIP (Q3) aus Großbritannien die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen.
 

10:30 Uhr – Großbritannien, endgültiges BIP-Veröffentlichung für das dritte Quartal: Die vorläufigen Daten zeigten, dass die britische Wirtschaft um 1,5% im Jahresvergleich und 0,3% im Monatsvergleich gewachsen ist, was eines der schlechtesten Ergebnisse unter den Industrieländern ist.

Es zeigt, wie sehr die Brexit-Prozesse auf der britischen Wirtschaft lasten. Die Zahlen sollten jedoch keine signifikanten Auswirkungen auf das GBP haben.
 

14:30 Uhr – USA, PCE-Inflation und Auftragseingänge für langlebige Güter für November: Das US-Datenpaket wird Anlegern bekannt vorkommen: starkes Geschäftsvertrauen, gesunde Verbraucherausgaben, niedrige Arbeitslosigkeit und enttäuschende Inflation begrenzen den Handlungsspielraum der Fed.

Im Fokus der Fed steht vor allem die PCE-Inflation, daher sind die Daten vom Freitag die letzte wichtige Veröffentlichung aus den USA in diesem Jahr. Darüber hinaus sind die Auftragseingänge langlebiger Güter für die BIP-Prognosen wichtig.

Die Kern-PCE-Inflation dürfte von 1,4% auf 1,5% im Jahresvergleich steigen, während sich das Wachstum der Auftragseingänge für langlebige Güter von 0,9% auf 0,5% im Monatsvergleich verlangsamen sollte.
 

14:30 Uhr – Kanada, BIP-Veröffentlichung für Oktober: Die gestern veröffentlichten Daten zur Inflation und den Einzelhandelsumsätzen haben sehr positiv überrascht und den CAD gestützt.

Ein solides BIP-Wachstum könnte auch ein Argument dafür sein, dass die Bank of Canada im nächsten Jahr weitere Zinserhöhungen in Erwägung ziehen könnte. Die Märkte prognostizieren einen Anstieg von 0,2% im Monatsvergleich.
 

16.00 Uhr – USA, neue Hausverkäufe und endgültige Indikatoren der Uni-Michigan: Diese Daten haben für den USD und der Wall Street zwar nur eine untergeordnete Bedeutung, allerdings sollte bei niedrigeren Handelsvolumina eine größere Volatilität nicht ausgeschlossen werden.

Die neuen Daten zu den Verkäufen neuer Häuser werden voraussichtlich um 4,7% im Monatsvergleich sinken, während beim Index für das Verbrauchervertrauen in den USA ein Zuwachs von 96,8 auf 97,1 erwartet wird.
 

19:00 Uhr – USA, Plattform-Zählung: Höhere Ölpreise haben die US-Schieferproduzenten dazu veranlasst, ihre Aktivitäten auszuweiten. Dies hat bereits zu einem Anstieg des US-Angebots geführt – dieser Faktor könnte der Hauptgrund sein, die weitere Rallye auf dem Ölmarkt zu stoppen.


Der USD-Index (USDIDX in der xStation 5) nähert sich einem wichtigen Unterstützungsbereich. Es wird interessant zu sehen sein, ob die neuen Inflationsdaten dabei helfen können, den Abwärtstrend umkehren. Quelle: xStation 5

 

Weitere Währungs-Analysen:

USD/CAD: Kanadische Daten im Fokus

EUR/USD: 1,20 im Visier!

USD/CAD: 200-Tage-Linie gibt die Richtung vor

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge