Anleihe der Noratis AG jetzt in der Zeichnung

Frankfurter Wertpapierbörse: Anleger können derzeit eine Anleihe des Eschborner Immobilienentwicklers Noratis AG über die Börse Frankfurt zeichnen. Die Zeichnung ist bis 9. November, 12 Uhr, angesetzt, kann aber vorzeitig geschlossen werden.

Der erste Handelstag ist für den 11. November geplant.

  • Unternehmen: Noratis AG
  • WKN A3H2TV, ISIN DE000A3H2TV6

 

Zeichnungsfrist (geplant): bis 9. November 2020 (12 Uhr)
Erster Handelstag (voraussichtlich): 11. November 2020
Emissionsvolumen: bis zu 50 Millionen Euro
Mindestanlagesumme: 1.000 Euro
Kupon: 5,5 Prozent p.a.
Antragsteller, Orderbuchmanager und Spezialist: ICF Bank AG
Transparenzlevel: Open Market

 


 

Wichtige Details zur Anleihe, zum Beispiel den Prospekt, finden Sie auf dem Datenblatt. Zeichnungen sind für alle Anleger über ihre Haus- oder Direktbank möglich.

In der Regel wird einmal täglich zugeteilt, in einigen Fällen erfolgt die Zuteilung erst am Ende der Zeichnungsfrist. Achten Sie deswegen bitte unbedingt darauf, dass Ihre Order lange genug gültig ist, um berücksichtigt werden zu können.

Bei Überzeichnung besteht die Möglichkeit einer vorzeitigen Schließung.

Nach erfolgter Zuteilung wird die Anleihe zum Ausgabepreis in Ihr Depot gebucht.

 

Über die Noratis AG

Die Noratis AG mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt ist nach eigenen Angaben ein führender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien in Deutschland. Noratis investiert insbesondere in die Aufwertung von in die Jahre gekommenen Werkswohnungen, Quartiere und Siedlungen in Mittel- und Kleinstädten sowie in Randlagen von Ballungsgebieten.

Nach der Entwicklung bleiben die Objekte im Bestand oder werden mittelfristig an Investoren bzw. im Einzelvertrieb an bestehende Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer veräußert.

Die Noratis AG (WKN A2E4MK) ist in Segment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge