Bank of Japan (BoJ) bleibt bei Nullzinssatz

XTB:

Das geldpolitische Meeting der BoJ endete heute am frühen Morgen. Die politischen Parameter blieben unverändert. Dies bedeutet demnach, dass sich die kurzfristige Zinsrate weiterhin auf -0,10% belaufen soll und die 10 jährigen Renditen der japanischen Staatsanleihen bei ca. Null Prozent zu halten sind. Und das trotz des Anstiegs der globalen Anleihrenditen, welcher durch die aktuelle Re-Inflations-Story verursacht wird. Der jährliche Expansionsgrad der Geldpolitik soll bei etwa 80 Billionen Yen bleiben (jeder Vorschlag zur Minderung des Expansionsgrades hätte eine Wertsteigerung des Yen zur Folge).

 

Es erfolgte auch ein Update der Projektionen der BoJ. Die projizierten Level des Kern Verbraucherpreisindizes für die nächsten zwei Jahre blieben unverändert. Die Bank verringerte (im Vergleich zu November) die Zahlen des Fiskaljahres 2016 von -0,1% auf 0,2%. Laut dem Vorsitzenden der BoJ, Haruhiko Kuroda, war der Preistrend schwach, somit ist eine aufwärts gerichtete Revision nicht möglich gewesen.

Zumindest haben sich die Erwartungen bezüglich der Inflation stabilisiert und, laut manchen Messungen, sogar erhöht hätten (tatsächlich deutet der angehängte Bericht darauf hin, dass die Erwartungen weiterhin schwach waren). Die Bank hat es nicht riskieren können, den Zeitraum auszuweiten, bis zu dem der Verbraucherpreisindex zum Ziel von 2 % zurückkehrt, da dies die Glaubwürdigkeit der BoJ reduzieren würde.
 

Eine derartige Mischung an Informationen zeigt was die BoJ mit diesem Meeting erreichen wollte. Wie wir es vorhergehend berichtet haben ist diese Nachricht rech dovish und im selben Bericht wird auch wieder der Kampf gegen die Deflation erwähnt (was die Inflationserwartungen erhöht). 
 

Die Wachstumsprojektion hat eine Aufwertung erfahren (aktueller Wert des Fiskaljahres von 1 auf 1,4%). Das Ziel für die nächsten zwei Jahre wurde um 0,2 Prozentpunkte erhöht. Einmal mehr wurde das potenzielle BIP Wachstum nach oben korrigiert. Für die Geldpolitik zählt das Verhältnis zwischen eigentlichen Wachstumsvorhersagen und den potentiellen wirtschaftlichen Wachstumsgeschwindigkeiten. 

Aus dem Bericht wird ersichtlich, dass wenn der Verbraucherpreisindex 2% erreichen sollte, die Politik der Bank sich ändern werden wird. Davor sind keine Änderungen zu erwarten.  

JPY ist ein wenig stärker geworden nachdem BoJ Meeting, USDJPY fiel weiter bevor eine Umkehrung bei 111,34 erfolgte; Quelle: xStation5’

.

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge