Bitcoin erreicht Novembertief

GKFX: Chance auf Doppelboden oder neue Lows? Die Kryptowährung Bitcoin befindet sich seit Mitte des Jahres in einem Abwärtstrend. Auch im Dezember sieht es nicht nach einer Trendumkehr aus.

Kommt es am Novembertief zu einem Gegenangriff der Bullen?

Der 4-Stunden-Chart zeigt die aktuelle Situation: Mit dem Rückgang in Richtung 6.500/6.660 USD notiert der Bitcoin in unmittelbarer Nähe des Swing-Tiefs vom 25. November. Hier könnte sich eine Chance für die Bullen ergeben.

Damit man aber nicht ins fallende Messer greift, sollte ein Sprung über 6.710 abgewartet werden.

 

Gelingt dieser, wäre Platz bis zunächst 6.830 und 6.900.

Oberhalb dieser Widerstandszone wartet der nächste Zielbereich bei 7.350.

Sollten sich dagegen die Bären durchsetzen und die Marke bei 6.500 nach unten gerissen werden, ist mit einem dynamischen Selloff zu rechnen, der bis 6.060 bzw. 5.830 reichen dürfte.

 

BITCOIN Analyse 18.12.2019

BITCOIN Analyse 18.12.2019

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge