Börse Stuttgart setzt im Oktober rund 8 Milliarden Euro um

Börse Stuttgart: Im Oktober 2023 setzte die Börse Stuttgart nach Orderbuchstatistik rund 8 Milliarden Euro um, rund 26 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Umsatz im Anleihehandel lag im Oktober bei rund 2 Milliarden Euro und stieg somit gegenüber dem Vorjahresmonat um rund 105 Prozent.

Dabei machten Unternehmensanleihen mit rund 836 Millionen Euro den größten Teil des Handelsvolumens aus.

Der Hauptanteil des Umsatzes an der Börse Stuttgart entfiel auf strukturierte Wertpapiere. In dieser Anlageklasse lag das Handelsvolumen im Oktober bei rund 3,4 Milliarden Euro – ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Der Umsatz mit Hebelprodukten lag bei rund 2,7 Milliarden Euro. Auf derivative Anlageprodukte entfielen im Oktober rund 728 Millionen Euro.

Im Aktienhandel lag der Umsatz an der Börse Stuttgart im Oktober bei rund 1 Milliarden Euro, rund 15 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Dabei betrug der Umsatz mit Inlandsaktien rund 642 Millionen Euro, während Auslandsaktien rund 396 Millionen Euro zum gesamten Handelsvolumen beisteuerten.

Im Handel mit Exchange-Traded Products wurden an der Börse Stuttgart im Oktober rund 1,5 Milliarden Euro umgesetzt.

Bei Investmentfondsanteilen belief sich der Umsatz im Oktober auf rund 106 Millionen Euro.

Themen im Artikel

Infos über Börse Stuttgart

    Börse Stuttgart:

    Im Jahr 1861 gegründet und mitten in Stuttgart gelegen, trägt die Börse Stuttgart maßgeblich zur Entwicklung des Finanzstandortes Baden-Württemberg bei. Gemessen am Ordervolumen ist die Börse Stuttgart der zweitgrößte Handelsplatz im deutschen Parketthandel. Mit der European Warrant Exchange, ...

    Disclaimer & Risikohinweis
    Feld nicht bekannt

    [link-whisper-related-posts]

    Börse Stuttgart News

    Weitere Trading News