CMC Markets: Daily Newsletter – Tagesüberblick 09. Juli 2014

CMC Markets: Die Verkäufe haben sich auch am Dienstag im Germany 30 fortgesetzt, was den Index charttechnisch angeschlagen erscheinen lässt. Es wäre nun wichtig, im Bereich der letzten Zwischentiefs um 9.750 Punkte nach oben abzudrehen. Gelingt dies, dann würde sich die Situation im Handelsverlauf bei Kursgewinnen über dem steilen Abwärtstrend der Vortage wieder entschärfen. Auf neuen Zwischentiefs droht natürlich eine Ausdehnung der Korrektur. Abzuwarten bleibt vor allem die Reaktion auf die im späten Handel folgenden Wirtschaftsdaten in Form der FED-Protokolle. Diese dürften dann auch den US-Markt beeinflussen, welcher am Dienstag ebenfalls deutlicher abgeben musste. Von Verkaufssignalen ist der US 30 noch entfernt, der Rückfall unter 17.000 Punkte kann aber nicht bullisch bewertet werden.
Im Euro Bund geht es im Gegenzug stabil aufwärts. Die sich nun erneut beschleunigende Bewegung bietet die Chance, die Oberkante des mittelfristigen Trendkanals zu erreichen. Auf direktem Wege muss dies aber nicht erfolgen.

Edelmetalle und Rohstoffe:

  • Der Goldpreis erhält sich die Chance, ggf. auch direkt die mehrtägige Konsolidierung nach oben zu verlassen. Beim Ölpreis hält hingegen die Abwärtsbewegung an und droht, sich kurzfristig noch einmal zu verschärfen.

Währungen:

  • EUR/USD hat sich leicht stabilisiert. Es bleibt hier in mehreren Zeitfenstern aber bei einer vorerst bärischen Entwicklung, was jederzeit weitere Abgaben nach sich ziehen kann.
  • Zögerlich kann sich auch EUR/JPY stabilisieren, Folgeverkäufe sind aber noch drin.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge