Dax: Amerika hat die Kurse heute im Griff

XTB:

  • Ölpreise erneut unter Druck
  • DAX weiterhin stark volatil

Marktlage:
Der Deutsche Leitindex kann sich nach den gestrigen Turbulenzen wieder etwas stabilisieren. Er schloss mit einem Minus von 2,4% bei 10.015 Punkten, war allerdings eine lange Zeit unter der 10.000 Punkte Marke. Auslöser dafür war eine Umfrage zur chinesischen Industrie. Zum heutigen Handelsstart sah es wieder etwas rosiger aus. Der Dax ist aktuell im Plus bei 10.091 Punkten. Die heutigen Gewinner beim Dax sind Fresenius, Merck und Beiersdorfer, die zwischen 0,8 und 1,4% zulegen konnten.

 

Der Hauptgewinn geht allerdings an Infineon mit 3,3 %. Heute rückt die Sorge um China etwas in den Hintergrund. Am Nachmittag wird der monatliche Arbeitsmarktbericht von ADP veröffentlicht. Die Beschäftigungsentwicklung spielt eine große Rolle bei der Entscheidung der US Geldpolitik. ADP ist ein Privater Arbeitsmarktvermittler. Durch diese Zahlen bekommt man einen Einblick, wie der offizielle Bericht vom Arbeitsministerium am Freitag ausfallen wird. Interessant sind heute zusätzlich die US-Autoabsatz Zahlen für den August, diese haben sich besser entwickelt als man erwartete. BMW konnte sich um 0,9% verbessern, Daimler um 1,0% und Volkswagen konnte mit den Absatzzahlen von Audi und Porsche glänzen. Die Stammmarke VW schnitt allerdings erneut nicht so gut ab.

 

Öl:
Der heutige Tag verläuft vermutlich so wie der Letzte. Die Ölpreise gehen wie am Vortag weiter nach unten. Grund dafür kann eine Gegenbewegung sein. Vor Dienstag stieg der Ölpreis 3 Tage in Folge, zusätzlich bleibt das zu hohe Angebot an Rohöl weiterhin bestehen und sorgt damit für Druck. Die Nordseesorte Brent fiel um 1,01 Dollar auf 48,55 US Dollar, die Ölpreise für West Texas Intermediate (WTI) sind ebenfalls gefallen um 1,06 USD auf 44,35 Dollar.

 


 

Autor: Elena Ditzel

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge