DAX Analyse: Die nächste Verkaufswelle?

IGDie Risk Off Phase setzt sich an den Aktienmärkten weiter fort. Insbesondere den DAX trifft es nun. Ein zweiter Retest der langfristigen Trendlinie lehrt nun den Anlegern das Fürchten.

DAX Analyse Update
Der DAX hat jüngst ein neues Verlaufstief verzeichnet. Die Risk-Off Phase setzt sich damit fort, keine Spur von einer Jahresendrally. Auch langfristig dürfte nun die wichtige Trendlinie erneut einem Test unterzogen werden und sofern nicht bald ein Rückschnapper kommt, eine Bärenfalle sozusagen, sieht es kaum erfreulich aus für Anleger in deutsche Aktien.


 

Charttechnik
Wie der Chart auf Wochenkerzenbasis deutlich macht, könnte ein Unterschreiten der langfristigen Trendlinieauf Wochenschlusskursbasis, den Endstoss für den langfristigen Aufwärtstrend des DAX bedeuten. Das deutsche Börsenbarometer hat also aus langfristigerer Sicht noch die Chance, sich, zum Ende der Woche hin, zurück in den Trend zu hangeln.

Bleibt diese Entwicklung jedoch aus, könnte dies weitere starke Abgaben in den nächsten Wochen bedeuten.

Nächstes charttechnisches Kursziel könnte sich sodann bei zirka 10.800 Punkten befinden.

 

DAX Chart auf Wochenbasis (linear)
DAX Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

 

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge