DAX bekommt Dämpfer – weiterer Rücksetzer könnte Verkaufswelle auslösen

onemarkets: Der Handelsstreit zwischen den USA und China eskaliert wieder. US-Präsident Donald Trump drohte in Kürze weitere Strafzölle auf chinesische Güter zu erheben. Die Anleger rund um Globus reagierten geschockt. In Asien sackten die Aktienindizes zeitweise über drei Prozent und in Europa stürzten DAX & Co. zu Handelsbeginn rund zwei Prozent ab.

Mit Unterstützung der Wall Street wurden die Verluste in Europa am Nachmittag wieder eingedämmt. So schlossen der DAX und EuroStoxx50 jeweils mit einem Minus von 1,3 Prozent bei 12.260 beziehungsweise 3.460 Punkten. China setzt derweil weiter auf Verhandlungen. Eine rasche Einigung erscheint somit weiterhin möglich.

 

 

Dass das Störfeuer aus Washington zunächst keinen Flächenbrand auslöste zeigte auch der Blick auf den Anleihemarkt und die Edelmetalle. Weder die Anleihen noch bei Gold und Silber waren extreme Ausschläge zu beobachten. Die Rendite für langfristige deutsche Bundesanleihen liegt bei 0 Prozent und der Goldpreis bei 1.280 USD pro Feinunze.

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 12.300/12.440/12.530/12.650 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 11.840/12.000/12.130/12.200 Punkte

Der DAX kippte zum Wochenstart unter die Marke von 12.400 Punkten und testete die Unterstützungszone 12.130/12.200 Punkte.

Am Nachmittag distanzierte sich der Index wieder deutlich vom Tagestief.

 

 

Oberhalb von 12.300 Punkten besteht die Chance auf einen Rebound über 12.400 Punkte.

Die Bullen sollten dennoch auf der Hut sein. Noch ein Rücksetzer auf 12.130 Punkte oder gar darunter könnte eine Verkaufswelle auslösen.

 

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 26.03.2019 – 06.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 26.03.2019 – 06.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 07.05.2014 – 06.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 07.05.2014 – 06.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge