Dax – Big Picture

  • Aktien Ranking Top und Flop
  • DAX arbeitet Fibo-Ziele ab

 

XTB

Dax:
Big Picture: Da der bisherige Handel eher unauffällig verläuft, werfen wir heute einen Blick auf das größte Chartbild im Dax. Die momentane übergeordnete Trendrichtung ist nach wie vor abwärts gerichtet. Seit dem 30.11.2015 fiel der Index vom Novemberhoch bei 11.432 Punkten bis zum gestrigen Tief bei 10.448 Punkten. Bis dato wurde eine Strecke von 984 Punkten von den Bären abgearbeitet und ein Ende scheint erstmal nicht in Sicht. Dies heißt natürlich nicht, dass der Kurs nicht steigen wird. Im Gegenteil, es ist sogar durchaus möglich, dass der Index den Widerstand bei 10.860 Punkten in der kommenden Woche testen wird.

 

Sollte dies eintreten und der Widerstandsbereich halten, dann bleibt der übergeordnete große Trend unberührt und die Tendenz ist weiterhin den Verkäufern zugeneigt. Erst mit dem Bruch der 11.000 Marke ändert sich die Marktlage und die erhöhte Nachfrage lässt die Käuferseite überwiegen.

 

Intraday:

Der aktuelle Kurs liegt bei 10.594 Punkten und somit unverändert zum Vortrag. Im gestrigen nachbörslichen Handel fiel der Dax sogar noch um weitere 100 Punkte ab, welche jedoch in der Vorbörse und in den jetzigen zwei Handelsstunden wieder aufgeholt wurden. Der Vormittag wird bis dato von den Bullen beherrscht und die Fibonacci-Ziele wurden weitestgehend abgearbeitet.

 

Die nächste Chance für einen Angriff der Bären ist bei 10.575 Punkten. Sollten die Bären diese Unterstützung brechen, wird der Nachmittag wohl eher von den Verkäufern bestimmt. Dieses ist natürlich keine Handelsempfehlung, sondern eine persönliche Markteinschätzung.

 

 

Aktien Ranking:
Auf dem heutigen Podest mit den Platzen Eins, Zwei und Drei auf der Gewinner und Verlierer Seite stehen heute: Platz 3, E.ON mit 2,07% bei 8,74€, Platz 2, Volkswagen mit 2,92% bei 135,55€ und Platz 1, RWE mit 4,90% und einem Preis von 11,55€.

 

Die größten Verlierer sind bis dato: Platz 3, Adidas mit -1,09% bei 87,45€, Platz 2, Fresenius mit -1,11% bei 63,50€ und Spitzenreiter Merck KGaA mit -1,12% bei 88,16€.

 

AUTOR: Christian Latussek

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge