DAX bleibt in Bullenhand – Nun werden auch potenzielle Verlierer gekauft

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex setzt seine Rally fort. In der aus technischer Sicht gestern erreichten Zielzone um 11.487 Punkten blieben bislang größere Gewinnmitnahmen aus. Das ist ein gutes Zeichen. Auch sind Verkäufer nicht zu sehen, obwohl der US-Präsident ankündigte, bis Ende der Woche über Sanktionen gegen China im wieder hochkochenden Handelsstreit entscheiden zu wollen. Die Nachrichten werden sowohl an der Wall Street als auch an Chinas Börsen ignoriert, Aktien wie Baidu oder JD zählten zu den großen Gewinnern.

Die Gewinne der chinesischen Industrie fallen zwar weiter, aber die Geschwindigkeit auf dem Weg nach unten lässt stark nach. Nach einem Einbruch von gut einem Drittel noch im Vormonat liegt das aktuelle Minus bei nur noch 4,3 Prozent. In Frankfurt hofft man nun, dass sich auch Deutschland in großen Schritten in Richtung Talsohle der Rezession bewegt.

Die Anleger bevorzugen wieder zyklische Aktien, die von der wirtschaftlichen Aktivität abhängig sind und sind langsam bereit, diese vormals wegen des Pandemie-Lockdowns als toxisch geltenden Aktien wieder in Erwägung zu ziehen.

Das kann als mögliches Zeichen einer Gesundung des Gesamtmarktes interpretiert werden.

Aktien aus dem Tech-Sektor, die in der ersten Phase des Lockdowns von Anlegern angesteuert wurden, waren in den letzten Tagen die klaren Verlierer.

 


 

Diese Sektor-Rotation hievt die Indizes weiter nach oben. Solange die Politik einen Pfad der schrittweisen Wiedereröffnung der wirtschaftlichen Aktivität beschreitet, werden die jetzt schlechten Wirtschaftsdaten einfach ignoriert.

Die Börse ist damit wieder einmal eher an der Richtung der wirtschaftlichen Entwicklung interessiert statt an der aktuellen Momentaufnahme des Hier und Jetzt.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge