DAX dreht ins Plus – Lufthansa als Blaupause für den Gesamtmarkt?

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex muss über 11.835 Punkte steigen, um Potenzial bis in den Bereich um 12.300 Zähler freizusetzen. Geht es allerdings nach der Statistik, steuert der Markt in der kommenden Woche erst einmal auf ein neues Tief zu, welches in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt in den ersten Tagen des Septembers erreicht wurde.

Die Anleger sind derzeit hin- und hergerissen zwischen tiefen Bewertungen der Aktien einerseits und drohenden Rezessionsgefahren andererseits. Der Kurssprung bei Lufthansa heute wurde ausgelöst durch eine eben so lautende Analystenempfehlung: Die Lufthansa – eine der günstig bewerteten deutschen Aktien, die aus Angst vor einem wirtschaftlichen Abschwung abgestraft wurde – sei im historischen Vergleich unterbewertet.

 


 

Auch für den Gesamtmarkt ist es gut möglich, egal ob vorher noch ein zyklisches Tief kommt oder nicht, dass neue Maßnahmen der Europäischen Zentralbank am 12. September die Bereitschaft der Anleger erhöhen, über ihre Konjunkturängste hinaus auf die dann offensichtliche Unterbewertung deutscher Aktien zu blicken.

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge