DAX Eröffnung am 06. April 2020

flatex: Die asiatisch-pazifischen Leitindizes wiesen zum Wochenbeginn enorme Zugewinne auf. Der japanische Nikkei225 kletterte um 4,24 Prozent auf 18.576,30 Punkte und auch der australische ASX200 stieg um 4,33 Prozent auf 5.286,80 Punkte. Die US-Futures notierten seit der asiatischen Handelszeit durchweg mit enorm hohen Kursaufschlägen.

Der Xetra-DAX eröffnete am Morgen mit einer großen Aufwärtskurslücke bei 9.889,03 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex ging am Freitag via Xetra mit einem Kursverlust von 0,47 Prozent bei 9.525,77 Punkten aus dem Handel. Ausgehend vom letzten Zwischenhoch des 25. März 2020 bei 10.137,62 Punkten bis zum jüngsten Verlaufstief des 02. April 2020 bei 9.337,02 Punkten, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite abzuleiten.

Die Widerstände wären bei 9.948 und 10.138 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 10.254/10.326/10.443 und 10.632 Punkten auszumachen.

Die Unterstützungen kämen bei den Marken von 9.643/9.737/9.832/9.937 Punkten, sowie bei den Projektionen zur Unterseite von 9.148/9.032/8.843 und 8.726 Punkten in Betracht.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge