DAX fährt sich fest – Anleger schauen in den Rückspiegel

CMC Markets: Die Anleger schauen seit einigen Tagen wieder verstärkt in den Rückspiegel. Nach der starken Rally der vergangenen Wochen fragen sie sich, ob man vor lauter Euphorie auf dem Weg nach oben nicht zu viele Gefahren außer Acht gelassen hat. Das ist dann oft der Punkt, an dem die Märkte von den Problemen der Vergangenheit eingeholt werden.

Das Tauziehen zwischen Bullen und Bären ist auf dem Parkett deutlich zu spüren. Weder die Richtung nach oben noch die nach unten konnte sich bislang mit Schlagkraft durchsetzen. Das Hin und Her kann sich noch mehrere Tage so fortsetzen, bis eine Seite nachgibt.

So lange treten die Kurse auf der Stelle.

 


 

Und während gute Nachrichten verpuffen, kommt ein Risiko in Sachen Geopolitik hinzu:
Anleger sollten jetzt auf den Grenzkonflikt zwischen Indien und Pakistan achten. Bislang traten beide Länder hier nicht direkt in Erscheinung.

Das, was die Börsen jetzt überhaupt nicht gebrauchen können, ist ein offener Konflikt zwischen den beiden Atommächten.

 


 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge