DAX greift die 12.800 an – Geldpolitik könnte neue Impulse bringen

CMC MarketsDer Deutsche Aktienindex ergreift erneut die Chance und steigt wieder an die Hochs der vergangenen Woche, verbleibt aber damit weiterhin in seiner eher neutralen Handelsspanne. Der stärkere Wochenauftakt schafft damit zunächst keine neuen Perspektiven. Erst ein Ausbruch über 12.800 Punkte würde neues Kurspotenzial in Richtung 13.000 Punkte eröffnen.
 

Die Anleger warten nun auf neue Impulse von den beiden für morgen angesetzten Reden von US-Notenbankchefin Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi. Von besonderem Interesse dürfte dabei vor allem sein, was Draghi zur zuletzt eher schwächeren Inflation sagen wird. Bei der Fed-Chefin wird man vor allem darauf achten, wie sie die zuletzt gemischte konjunkturelle Lage in den Vereinigten Staaten interpretiert.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Im neutralen Bereich

 

DAX: Übergeordnet ist die Ampel auf Gelb gesprungen

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge