DAX heute – Joe Biden, Biontech und die Auferstehung der gefallenen Engel

IGWas für ein gelungener Wochenauftakt. Mit einer Kursrakete begrüßt der DAX die neue Handelswoche. Die Frage ist nur, wie lange diesmal die Euphorie anhält.

Gestern gab es zwei Kurstreiber. Zum einen hat der Wahlsieg von Joe Biden zum neuen US-Präsidenten die Marktteilnehmer erfreut und zum anderen meldete das Mainzer Biotechnologieunternehmen Biontech einen möglichen Durchbruch bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus.

Gewinnmitnahmen erwartet

Zur Stunde sehen wir den DAX bei 12.920 Punkten, rund 1,6% unter dem Schlusskurs vom Montag. Gewinnmitnahmen nach dem gestrigen Kursplus von rund 5% sollten nicht überraschen. Auch jenseits des Atlantiks könnten die Indizes eine Pause einlegen. Vorbörslich notieren Dow Jones, S&P und Nasdaq 100 im negativen Terrain.

Gefallene Engel feiern Comeback

Etliche Aktien, die infolge der Corona-Krise gemieden wurden, konnten gestern ein Comeback feiern. Hierzulande waren dies beispielsweise die Münchener Rück, MTU Aero Engines, Fresenius, BASF und Continental.

Im Dow Jones wurden American Express und Boeing gefragt. An der US-Technologiebörse gehörten Anteilsscheine aus dem Touristik-Sektor wie Expedia und Booking zu den Gewinnern. Dagegen büßten die so genannten „Stay-at-home“-Aktien an Wert ein. Größter Verlierer im DAX war die Delivery Hero-Aktie.

 


 

Termine die für die Anleger wichtig sind

Konjunkturdaten

UK : Durchschnittseinkommen inkl. Bonuszahlungen September (08:00 Uhr)

UK : Arbeitslosenänderung Oktober (08:00 Uhr)

D : ZEW-Konjunkturerwartungen November (11:00 Uhr)

Quartalszahlen

D : Adidas, Deutsche Post, Henkel, Jenoptik, Jungheinrich, Siemens Energy, Teamviewer, Technotrans, United Internet

DAX Prognose

Seit Ende befindet sich der DAX in einer starken Gegenbewegung. Der Ausgangspunkt der Korrektur bei 13.183/13.184 Punkten wurde gestern im Handelsverlauf überwunden. Auf Schlusskursbasis gelang der Sprung darüber jedoch nicht.

Heute sieht es nach Gewinnmitnahmen aus. Vorbörslich notiert der deutsche Leitindex unterhalb der psychologischen Marke bei 13.000 Zählern. Weitere Unterstützungen sind die beiden waagerechten Trendlinien bei 12.930/12.900 Punkten sowie das Abwärts-Gap bei 12.975/12.839 Zählern.

DAX Chart

DAX Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

DAX Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

Disclaimer & Risikohinweis

71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge