DAX im freien Fall!

GKFXDie Entwicklung der amerikanischen Staatsanleihen, die mit 3,20% so hoch notieren wie zuletzt vor über 7 Jahren, bereiten den Anlegern weiterhin große Sorgen. Steigende Renditen bei den Anleihen kommen an den Märkten nie besonders gut an. Das Ergebnis: Der deutsche Leitindex verlor in der vergangenen Handelswoche über 1% und liegt seit Januar mit über 10% hinten.

Auch der gestrige Start war alles andere als erfreulich. Der DAX rutschte im Laufe der Session unter die psychologisch ach so wichtige 12.000-Punkte-Marke und schloss bei 11.947 Zählern. Das bedeutete ein Minus von 1,36%.

 

Charttechnik:
Somit setzt sich die Reise in Richtung Süden weiter fort und schon am heutigen Tag könnte sie ihren ersten Höhepunkt erreichen. Im Klartext: Sollte das Tief bei 11.862 Zählern angelaufen werden, muss seitens der Anleger eine Entscheidung getroffen werden. Entweder dehnt sich der Abverkauf unterhalb von diesem Level dynamisch aus, oder es gelingt den Marktteilnehmern die Abwärtsspirale zunächst zu stoppen.

Im kurzfristigen Bereich, nämlich auf der Stundenebene, rechnen wir nach dem starken Rücksetzer mit einer Erholungsbewegung. Das erste Anlaufziel auf der Oberseite sehen wir bei 12.134. Dort steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Shorties erneut zupacken und den DAX an das Tief bei 11.900 runterbugsieren. Erst oberhalb von 12.374 wäre der große Abwärtstrend dahin.

DAX vom 09.10.2018

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge