Dax -jetzt wird’s ernst – 200 Tage Linie zeigt Dax Grenzen auf

XTB: 200 Tage Linie zeigt Dax Grenzen auf

 

Dax

Mit dem Überschreiten des Widerstandes bei ca. 9.450 Indexpunkten konnte sich der Dax bis zur 200 Tage Linie vorkämpfen. Die Kraft reichte allerdings nicht aus, um diesen zu überwinden und der Dax fiel daraufhin bis zum Widerstand, der sich mit dem Überwinden zur Unterstützung wandelte, zurück. Auch ein zweiter Anlauf, die 200 Tage Linie zu überwinden, scheiterte. Der schlechte Einkaufsmanagerindex aus China, der sich mit 50 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit 6 Monaten befindet und den verhaltenen Vorgaben aus den USA, konnten den Dax zum Handelsstart nicht stabilisieren. Das gestern veröffentlichte Protokoll zur Notenbanksitzung der FED lieferte ebenfalls keine neuen Impulse und bestätigte nur, dass die FED den Zeitpunkt der Zinserhöhung auf Grundlage von Macro-Daten treffen wird. Was allerdings das Fass zum Überlaufen brachte, waren die enttäuschend ausgefallenen Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Europa. Beide Veröffentlichungen waren deutlich schlechter als die Prognosen und ließen den Dax in der Spitze um 70 Punkte einbrechen.

 

Das charttechnische Bild des Dax trübte sich mit dem heutigen Rücksetzer ebenfalls ein. Auf dem 15-min Chart wurde durch den gescheiterten gestrigen Versuch ein neues Hoch zu generieren (rechte Schulter) eine Schulter-Kopf-Schulter Formation ausgebildet. Die zu der SKS-Formation zugehörige Nackenlinie verlief parallel zur unteren Unterstützungslinie und ließ den Dax nach dem Unterschreiten dynamisch nach unten einbrechen. Das Kursziel, nach der charttechnischen Definition von SKS-Formationen, wäre in diesem Fall bei ca. 9.350 Punkten. Das der Kurs zuvor einen Rücksetzer an die Nackenlinie vollzieht und danach seinen Abwärtstrend wieder aufnimmt, wäre ein typischer Verlauf einer funktionierenden SKS-Formation. Sollte die Nackenlinie hingegen gebrochen werden, wäre mit dem Überschreiten der rechten Schulter die SKS-Formation hinfällig.

 

 

Das Chartbild des Dax auf Tagesbasis ist weiterhin negativ und weist damit einen Abwärtstrend auf. Die gelben und roten Pfeile zeigen Fractale an. Dabei handelt es sich um ein Chartmuster, an dem gut zu erkennen ist, wo markante Hoch- und Tiefpunkte sind. Sollten Sie ebenfalls Lust haben, diesen Indikator auszuprobieren, finden sie diesen ebenfalls unter dem Namen Fractal bei ihrer Indikatorenliste in der xStation von XTB.

 

AUTOR:  Frithjof Kuhlmann

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge