DAX kämpft mit dem „Impfstoff-Hoch“ – Wall Street feiert Thanksgiving

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex kämpft weiter mit dem in der Impfstoff-Euphorie am 9. November erreichten Hoch bei 13.297 Punkten, als Biontech und Pfizer ihre Forschungsergebnisse bekanntgaben und der Markt mehrere Hundert Punkte nach oben schoss. Somit besteht jederzeit die Möglichkeit für einen Ausbruch nach oben und eine Fortsetzung der Rally in Richtung Allzeithoch.

Die Anleger wollen sich diese Chance nicht entgehen lassen, zu wirklichen Verkäufen kommt es bislang nicht. Sollte der DAX allerdings mit dem Versuch scheitern, die Aufwärtsbewegung fortzusetzen, könnte in den nächsten Handelstagen durchaus der eine oder andere von ihnen auf die Idee kommen, Gewinne mitzunehmen.

 


 

Das ist gestern im Bitcoin passiert. Zweimal versuchte die Kryptowährung in dieser Woche auf ein neues Allzeithoch zu steigen und zweimal scheiterte der Versuch. So kommt es jetzt zu Gewinnmitnahmen von Anlegern, die sich wohl noch mehr von der Rally erwartet hatten.

Dass es heute wegen des nur elektronisch stattfindenden US-Index-Handels auch ein ruhiger Tag an der Frankfurter Börse wird, ist keinesfalls sicher. In der Vergangenheit zeigte der DAX an solchen Tagen ein sehr unterschiedliches Verhalten und war auch schon mal zu großen Kursbewegungen in der Lage, als an der Wall Street überhaupt nicht gehandelt wurde. Die Statistik zumindest bestätigt eine potenzielle Ruhe in Frankfurt am heutigen Thanksgiving in den USA nicht.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge