DAX kann die 17.000 Punkte nicht nachhaltig hinter sich lassen

ActivTrades: Das nachhaltige Überschreiten der 17.000 Punkte ist ein zähes Ringen zwischen Bullen und Bären, zeigt aber deutlich, dass Verkäufe in Form von Gewinnmitnahmen vom Markt direkt wieder aufgekauft werden.

Das zeugt nach wie vor von Interesse an den deutschen Aktienwerten und der Markt setzt weiter darauf, dass das letzte Allzeithoch nur eine kurze Zwischenstation auf dem Weg zu neuen Rekordständen ist.

Die Anleger und Investoren scheinen einfach nicht akzeptieren zu wollen, dass die erwarteten Zinssenkungen der Federal Reserve vorerst vom Tisch sind und setzen weiter darauf, dass das Zinsniveau frühzeitig in 2024 abgesenkt wird.

Das könnte zum Trugschluss werden, wenn das Ansteigen der Inflation sich weiter fortsetzen wird.

Dieses Szenario wird immer realistischer, denn die Transportkosten der Seefracht haben sich durch die Unruhen auf dem Seeweg durch das rote Meer, ausgelöst durch die Huthi-Angriffe auf die Schifffahrt, vervielfacht.

Diese Tatsache zusammen mit steigenden Rohstoffpreisen könnte für den Markt durchaus problematisch erscheinen und erklärt auch die Zurückhaltung der Anleger und Investoren, mit wehenden Fahnen die 17.000 Punkte zu überschreiten, wohlwissend, dass der Kater nach einer solchen Party schmerzhaft sein kann.

 

Infineon und BMW an der Spitze der DAX-Liste

So richtig vom Fleck gekommen ist der DAX am gestrigen Handelstag also nicht, der Schlusskurs lag bei 16.963,83 Punkten.

Die Infineon-Aktie konnte ihre Verluste vom Vortag wieder kompensieren und setzte sich mit einem Plus von 3,9 Prozent an die Spitze der DAX Liste, gefolgt von der BMW Aktie, die mit 2,7 Prozent zulegen konnte.

Das Schlusslicht am gestrigen Tag war die Siemens Energy-Aktie mit einem Minus von 3,4 Prozent, die nach wie vor bemüht ist, den Sprung über die 14 Euro Kursmarke zu schaffen.

 

Ölpreis steigt wieder stark an

Kontinuierlich am Steigen ist weiterhin der Rohstoffmarkt.

Erneut legte der Rohstoffindex um 0,5 Prozent den vierten Tag in Folge zu. Getrieben wurden die Rohstoffmärkte durch die Energiemärkte.

Während Natural Gas zwar weiter nachgab, legten sowohl der Ölpreis als auch der Gasoline Kurs kräftig um jeweils über 3 Prozent zu.

Die Edelmetall gaben ein gemischtes Bild ab.

Während Gold weiter stagnierte, legte Silber um über 1,5 Prozent zu.

 

WTI Öl – Interaktiver Chart

 

Themen im Artikel

Infos über ActivTrades

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
ActivTrades:

Der Broker ActivTrades bietet Anlegern nicht nur einen schnellen, sondern auch einen zuverlässigen Zugang zum Intraday-Handel mit CFDs auf über 1.000 Basiswerte in 6 Anlageklassen. Darüber hinaus bietet der Forex- und CFD-Broker neben einer fortschrittlichen Handelsplattform über das 24 Stunde...

Disclaimer & Risikohinweis

66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ActivTrades Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. ActivTrades bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

ActivTrades News

Weitere Trading News

DAX unaufhaltsam in Richtung 18.000 Punkte

ActivTrades: Der deutsche Aktienindex widerlegt aktuell jegliche Statistik, dass ein Allzeithoch am Folgetag verkauft wird. Die Anleger und Investoren greifen weiter zu und sorgen entsprechend...