DAX klebt an der 10.700 – Stärkerer Euro bremst etwas

CMC Markets: Stück für Stück geht es weiter nach oben mit dem Deutschen Aktienindex. Die Dynamik allerdings ist dem Markt etwas abhanden gekommen. Die Marke von 10.700 wirkte heute wie ein Magnet, der den Index sowohl von unten als auch nach oben immer wieder zurückzog. Am Nachmittag zog der Euro wieder etwas an, was den DAX zusätzlich etwas bremste.

Aktuell gibt es kein echtes Störfeuer für die laufende Aktienrally, weshalb auch viele Anleger investiert bleiben, weil sie auf weiter steigende Kurse hoffen. Aber die Skepsis über die Kursgewinne der vergangenen Wochen bleibt. Denn aus technischer Sicht hat der DAX seinen Abwärtstrend am Dienstag zwar verlassen. Aber es besteht ein gewisser Zweifel, ob es jetzt direkt weiter nach oben gehen kann. Das Volumen fehlt urlaubsbedingt gerade etwas.

Der Ölpreis hilft der Stimmung aber auf die Sprünge. Trotz der jüngsten Anstiege bei den Rohöllagern in den USA und den neuen Rekordproduktionsmengen Saudi Arabiens kann der Ölpreis heute wieder nach oben laufen.

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge