DAX komfortabel in der Pluszone – Aktie der Deutschen Bank gefragt           

CMC Markets: Die US-Regierung rudert im Handelsstreit geschlossen verbal zurück. Das ist gut für die Börsen, die das Szenario baldiger Gespräche zwischen den USA und China nun weiter spielen können. Der Deutsche Aktienindex hat damit wieder die Chance, in die neutrale Zone zwischen 12.390 und 12.530 Punkten vorzurücken.

Weltweit bleiben jetzt wieder mehr Wirtschaftsdaten hinter den Erwartungen zurück, was die Angst vor einer Überhitzung und damit vor dem Zwang einer schnelleren geldpolitischen Straffung herausnimmt. Gleichzeitig gibt es keine Hinweise auf eine Rezession. Damit kann man weiterhin von einem sehr starken fundamentalen Umfeld für Aktien sprechen, die jetzt vor einer vermutlich sehr starken Berichtssaison stehen. Die Zahlen zum ersten Quartal haben die Chance, die Aufmerksamkeit des Marktes ein wenig von den negativen Nachrichten der vergangenen Wochen zu lenken.

Die Aktie der Deutschen Bank ist heute der Titel des Tages im DAX. Jetzt wird jemand an die Spitze des größten deutschen Bankhauses gehoben, der schon fast sein ganzes Leben dort arbeitete. Das weckt Vertrauen bei den Aktionären, dass jetzt die richtigen Schritte ergriffen werden, um den Turnaround zu schaffen. Die Kursgewinne in der Aktie der Deutschen Bank sorgen heute zusätzlich für gute Stimmung auf dem Frankfurter Parkett.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge