Dax: in Lauerstellung – Apple mit neuem iPhone?

XTB: Apple: Alle warten auf das neue iPhone / Rohstoffe: Ölpreise in der Lethargie

 

Dax:
Gestern schloss der DAX positiv bei 9.339 Punkten und konnte seit Wochenbeginn um 2,7 Prozent zulegen. Mit Spannung wird auf den heutigen Abend geschaut. Um 20 Uhr (MESZ) wird das Sitzungsprotokoll zur letzten Sitzung des Federal Open Market Committees veröffentlicht. Des Weiteren steht die alljährliche Konferenz der US-Notenbank Fed in Jackson Hole im Fokus. Die Tagung findet von Donnerstag bis Samstag statt. Die Markteilnehmer erhoffen sich Signale für den weiteren Kurs der Fed.

 

Aktien:
Gestern schloss die Apple Aktie zum erstmal mit einem Allzeithoch bei 100,53 Dollar. Anleger und Technik-Fans schauen gebannt auf den 9. September. Dann soll laut „informierter Kreise“ das neue iPhone vorgestellt werden. Wenn die neuen Features gut einschlagen, ein guter Verkaufsstart daraus resultiert, Umsatz und Gewinne von Apple steigen, dann wird die Aktie weiteren Rückenwind bekommen und das jetzige Allzeithoch wird nicht das Letzte sein, welches wir gesehen haben.

 

Rohstoffe:
Es macht sich Lethargie auf dem Ölmarkt breit. Der Ölpreis notierte fast unverändert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) Brent mit Lieferung im Oktober 101,55 Dollar und damit ein Cent weniger als am Vortag. Die US-Referenzsorte West Texas Intermediate mit Auslieferung ebenfalls im Oktober gab um 3 Cent nach auf 92,83 Dollar. Grund für den jetzigen Stand der Preise ist die Entspannung im Ukraine-Konflikt. Bleibt abzuwarten, wie sich der Ölmarkt im Zuge des Gaza-Konflikts entwickelt. Die Hamas brach vor Ablauf der Feuerpause die Waffenruhe und Israel antwortete mit neuen Luftangriffen.

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge