DAX legt wegen geschlossener US-Börsen Pause ein

CMC Markets: Wie nicht anders zu erwarten, pausierte der Germany 30 am Montag bei geschlossenen US-Börsen. Nun sollte wieder mehr Bewegung aufkommen, was sich am Nachmittag mit den noch anstehenden Wirtschaftsdaten verschärfen kann. Der Germany 30 besitzt nach dem erfolgten Pullback nun die Chance, den Anstieg in Richtung der letzten Hochs fortzusetzen. Innerhalb der Handelsspanne der vergangenen Handelstage können die Notierungen aber vorerst noch relativ neutral bewertet werden. Auch im US 30 eröffnet sich die Möglichkeit, das Allzeithoch direkt wieder anzugreifen. Der Bruch des steilen Aufwärtstrends der Vorwochen kann aber noch Zurückhaltung nach sich ziehen.

Beim Euro Bund wird auf hohem Niveau konsolidiert. Die Chance ist gegeben, den Anstieg jederzeit noch weiter auszudehnen. Der Spielraum hin zu einem größeren Pullback ist aber auch relativ begrenzt.

Gold kommt bisher nicht nachhaltig voran, sodass die Gefahr einer Ausdehnung der Abwärtsbewegung bestehen bleibt. Auch beim Ölpreis zeigen sich nach dem knappen Bruch des Abwärtstrends keine Anschlusskäufe.

Die Abwärtsbewegung bei EUR/USD ist vollständig intakt, würde aber jederzeit auch eine Gegenbewegung zulassen. EUR/JPY dreht bereits leicht nach oben und könnte bald ein Kaufsignal generieren.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge