DAX macht etwas Boden gut – Noch keine Trendwende

CMC Markets: Heute wurden die Bären, also diejenigen Profis, die auf fallende Kurse spekulieren, auf dem Frankfurter Börsenparkett “gegrillt”. Aus fundamentaler Sicht unterstützte eine mögliche Annäherung Chinas an die USA im Handelsstreit den deutschen Aktienmarkt. Dazu gesellten sich technische Käufer, nachdem das Juni-Tief bei 12.100 Punkten im DAX nicht unterschritten wurde.

Insgesamt erlebten wir technisch heute aber lediglich eine Situation, in der einfach nur ein Teil der Vorwochenverluste wettgemacht wurde. Eine echte Trendwende ist das noch nicht. Dafür müsste der DAX erst über 12.460 Punkte steigen.

Weitere Analysen zum DAX:
DAX: Noch keine Entwarnung!
DAX startet freundlich in die Woche – Fokus bleibt auf Lira und Yuan
DAX: Auf dem Level des Vorjahres

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge