DAX Marktüberblick: fundamentale und charttechnische Analyse – Commerzbank verzeichnet Rekordgewinn

flatex: Der DAX ging am Donnerstag via Xetra mit einem Kursgewinn von 0,60 Prozent und 17.046,69 Punkten aus dem Handel.

Der Xetra-DAX bildete intraday mit 17.089,12 Punkten ein neues Rekordhoch aus.

Das Handelsvolumen via Xetra betrug rund 3,04 Milliarden Euro.

Der Blick auf die restlichen umsatzstarken europäischen Leitindizes: In Amsterdam, London, Madrid, Mailand, Paris und Zürich legten die Indizes durchweg zu.

Auch der EuroStoxx50 konnte um 0,72 Prozent auf 4.743,17 Zähler hinzugewinnen.

An der Wall Street schlossen die führenden US-Indizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 durchweg mit Zugewinnen.

Darunter gewann der Dow Jones mit einem Plus von 0,91 Prozent am stärksten hinzu und ging mit 38.773,12 Punkten aus dem Handel.

 

Commerzbank verzeichnet Rekordgewinn

Die beste Tagesperformance wies die Aktie der Commerzbank auf, die via Xetra um 5,53 Prozent auf 11,06 Euro kletterte.

Die Commerzbank meldete die aktuellen Zahlen für das vierte Quartal 2023 und die Gesamtjahreszahlen 2023.

Der Zinsüberschuss gegenüber den 6,459 Milliarden Euro in 2022 stieg um 29,6 Prozent auf 8,369 Milliarden Euro, die Erträge kletterten im Vergleichszeitraum von 9,461 Milliarden Euro auf 10,461 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis sprang um 63,0 Prozent von 2,099 Milliarden Euro auf 3,421 Milliarden Euro, das Ergebnis vor Steuern steig um 69,7 Prozent von 2,005 Milliarden Euro auf 3,403 Milliarden Euro.

Das Konzernergebnis nahm um 55,0 Prozent von 1,435 Milliarden Euro auf 2,224 Milliarden Euro zu – ein Rekordgewinn für Deutschlands zweitgrößte Privatbank.

Mit einem Staatsanteil von über 15 Prozent dürfte für den Bund in diesem Jahr ein schöner Dividendenregen anstehen, wenn schon keine Milliardenüberweisung von der Bundesbank kommt.

 

 

Airbus meldet Umsatzplus von 11% für 2023

Auch Airbus meldete am Donnerstag aktuelles Zahlenwerk. Das Wertpapier rutschte um 1,00 Prozent auf 148,82 Euro etwas ab.

Airbus meldete im Vergleich zu 2022 mit 58,763 Milliarden Euro Umsatz in 2023 einen Umsatz von 65,446 Milliarden Euro – ein Umsatzplus von 11 Prozent demnach.

Der Überschuss sank indes von 4,247 Milliarden Euro in 2022 um 11 Prozent auf 3,789 Milliarden Euro in 2023.

Das EPS fiel im Vergleichszeitraum um 11 Prozent von 5,40 Euro auf 4,80 Euro.

Die Dividende blieb mit 1,80 Euro unverändert.

Im Geschäftsjahr 2024 will man 800 kommerzielle Flugzeuge ausliefern, das adjustierte EBIT könnte in einer Spanne von 6,5 bis 7,0 Milliarden Euro eintreffen.

 

 

Deutschland überholt Japan als drittgrößte Volkswirtschaft

Kommen wir noch abseits der Börsennews auf eine Tatsache zu sprechen, die in erster Linie mit dem erheblichen Währungsverlust des japanischen Yens zu tun hat.

Deutschland ist nach den USA und China derzeit die drittgrößte Volkswirtschaft und hat Japan auf den vierten Platz verdrängt.

Das USD/JPY-Wechselkursverhältnis hatte sich seit geraumer Zeit zu Ungunsten der japanischen Währung, dem Yen, entwickelt.

In US-Dollar berechnet erreichte Japans BIP ein Volumen von rund 4,21 Billionen US-Dollar.

Deutschland erreichte im Jahr 2023 ein BIP-Volumen von rund 4,46 Billionen US-Dollar.

Japan leidet seit geraumer Zeit an einer überalterten Gesellschaft, die vor allem für einen wesentlich zu niedrigen Binnenkonsum verantwortlich zeichnet.

 

statistik_img1

 

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte wiesen am Freitag mehrheitlich Kursgewinne auf.

Die US-Futures tendierten uneinheitlich.

Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 17.100 Punkten.

 

 

DAX Chartanalyse

Der DAX ging am Donnerstag via Xetra mit einem Kursgewinn von 0,60 Prozent und 17.046,69 Punkten aus dem Handel.

Der Xetra-DAX bildete mit 17.089,12 Punkten intraday ein neues Rekordhoch aus.

Ausgehend vom Zwischenhoch des 14. Dezember 2023 von 17.003,28 Punkten bis zum Verlaufstief des 17. Januar 2024 von 16.345,02 Punkten, wären die nächsten Ziele zur Ober- und Unterseite näher abzuleiten.

Die Widerstände kämen bei den Projektionen zur Oberseite von 17.099/17.159/17.255/17.410 und 17.506 Punkten in Betracht.

Die Marken von 17.003/16.848/16.752/16.674 /16.596/16.500 und 16.345 Punkten wären als die nächsten Unterstützungen heranzuziehen.

 

DAX – Interaktiver Chart

 

Themen im Artikel

Infos über flatex

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Fonds Broker
flatex:

flatex hat sich als Online Broker für den handelsaktiven Privatanleger am Markt positioniert. Das Handelsangebot umfasst den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen, Devisen sowie CFDs und zeichnet sich durch ein günstiges Preismodell und der Fokussierung auf ei...

Disclaimer & Risikohinweis

71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

flatex News

Weitere Trading News