DAX mit kurzer Verschnaufpause – Börsenampel bleibt auf Grün

CMC Markets: Auch wenn heute alles am deutschen Aktienmarkt erst einmal nach Verschnaufpause aussieht, die Börsenampel bleibt nach dem dynamischen Ausbruch von gestern im DAX auf Grün. Auch wäre es nicht verwunderlich, wenn der Index die ehemalige Widerstandszone um 12.650 Punkte noch einmal, aber jetzt als Unterstützung, anläuft. Mittel- bis langfristig aber sind nun das Ziel die magische Marke von 13.000 und das Allzeithoch bei knapp über 13.500 Punkten.

Auch der Euro sollte weiter nachgeben, nachdem in den USA die Notenbank auf eine Inflation nahe ihrer Zielmarke von zwei Prozent hinwies. In Erwartung nächster Zinsschritte nach oben dürfte sich der Dollar in den kommenden Wochen weiter erholen und der im Gegenzug schwächere Euro die Gewinne der exportorientierten Unternehmen aus dem Euroraum und Deutschland aufbessern.

Das dürfte gleich doppelt positiv aufgenommen werden, da mit dem heute vorgelegten Zahlenwerk einiger Unternehmen schon deutlich wurde, dass der in den vergangenen 12 Monaten gestiegene Euro zwar seine Spuren in der Bilanz hinterließ, aber die Richtung weiter wachsender Gewinne dennoch stimmt.

Es besteht vor diesem Hintergrund jetzt die einmalige Chance, dass die europäischen Märkte inklusive des DAX etwas von dem aufholen, was auf der Strecke blieb, als die Wall Street sie wegen der Euphorie in Sachen Konjunkturprogrammen und Steuerreform der Trump-Administration abhängte.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge