DAX nimmt neuen Anlauf – Nach unten gut abgesichert

CMC Markets: Mit den jüngsten Aussagen der Zentralbanken ist es im Deutschen Aktienindex recht schnell in Richtung 10.000 Punkte gegangen. Kurzfristig ist der Markt nun überkauft. Es sieht so aus, als ob Anleger eine kurze Pause einlegen und auf weitere Impulse warten.

Die amerikanischen Unternehmen dürfen jetzt fünf Wochen lang bis zum Beginn der Berichtssaison keine eigenen Aktien mehr zurückkaufen. Das könnte den Markt einen Teil der Stabilität der vergangenen Wochen kosten.

Privatanleger und Fondsmanager aber waren dem Markt zuletzt fern geblieben. Genau deshalb könnte eine große Korrektur ausbleiben. Anleger, die nicht voll investiert sind, haben angesichts der spendablen Geldpolitik Angst bekommen, einen möglichen Aufschwung am Aktienmarkt zu verpassen. Sie könnten fallende Kurse wieder zum Einstieg nutzen. Mit einer so stabilen Wall Street wäre auch der DAX nach unten gut abgesichert.

von Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge