DAX stabilisiert sich – Unterschiedliche Interpretationen der Lage

CMC Markets: Aktuell interpretieren die Investoren dies- und jenseits des Atlantiks die Lage an den Börsen ganz unterschiedlich. Am deutschen Aktienmarkt sieht man die Gefahr einer harten Landung der chinesischen Volkswirtschaft. Es hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Weg zu einer chinesisch-amerikanischen Einigung im Handelsstreit ein steiniger sein wird und dieser Konflikt nicht von heute auf morgen gelöst werden kann. Der deutsche Aktienmarkt fiel gestern synchron mit dem Yuan. Und die chinesische Währung wertete über Nacht weiter ab. Der Druck auf die Aktienkurse bleibt also bestehen.

In den USA kann man die Rally bei Apple und an der Nasdaq so interpretieren, dass die Amerikaner deswegen Aktien kaufen, weil sie glauben, dass die USA als Gewinner aus den aktuellen Entwicklungen hervorgehen. Womit wir es aber in Wirklichkeit zu tun haben dürften, ist die Angst, etwas zu verpassen. Apple muss noch zehn Prozent im Kurs steigen, dann wäre der iPhone-Hersteller so hoch bewertet wie der gesamte DAX. Die Rally an der Wall Street scheint der Logik zu folgen, dass dieses Mal alles anders ist. Dieser Glaube hat sich in der Vergangenheit allerdings oft als sehr teurer Irrglaube herausgestellt.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge